Coronavirus-Update:


Alle Skigebiete in Vorarlberg wurden am 15. März behördlich geschlossen.

Beherbungsbetriebe wurden ebenfalls auf Basis des Epidemiegesetzes behördlich geschlossen.

Ebenso sind Gastronomiebetriebe, Spielplätze und alle anderen Infrastrukturbetriebe geschlossen, welche nicht der Grundversorgung dienen.

Mehr Informationen
Auf Wintertour im Gauertal

Den Rodel im Gepäck

Im Sommer waren wir schon einige Male im Gauertal unterwegs – und nun haben wir das wunderschöne Tal auch endlich im Winter einmal erkundet. Und zwar zu Fuß hinauf und mit dem Rodel wieder zurück ins Tal.

 

Schritt für Schritt zur Lindauer Hütte

Wir starten unsere Tour in Latschau. Die Sonne scheint herrlich vom blauen Himmel und wir kommen uns vor, wie im Winterwunderland. Der Schnee liegt dick auf den Bäumen und die Luft ist frisch und klar. Ein Traumtag, um die etwa sieben Kilometer zur Lindauer Hütte zu wandern.
Der Weg ist gut präpariert und unsere Wanderschuhe reichen vollkommen aus. Extra Equipment ist also nicht notwendig, um diese Wanderung zu machen. Wir halten immer wieder an und genießen die Winterlandschaft und die Stille um uns herum. Am Ende des Tals sieht man schon die markanten „Drei Türme“. Man könnte meinen sie sind ganz nah dran, aber es dauert um die zwei Stunden bis wir endlich an der Lindauer Hütte angekommen sind. Unterwegs treffen wir immer wieder auf Skitourengeher und andere Wanderer. Die Stimmung ist gut, auch als das Wetter umschlägt und die Sonne sich bald hinter dicken Wolken versteckt. 

Eine zuckersüße Pause...

Die Lindauer Hütte ist ein tolles und lohnendes Ziel nach einer wunderbaren Winterwanderung. Die gemütliche Stube lädt zum Beisammensitzen ein und wir stärken uns mit einem Bergsteigeressen und einer heißen Schokolade (natürlich mit Sahne). Draußen pfeift der Wind und wir sitzen trocken und warm in der Hütte – herrlich, so lässt es sich aushalten.

Mit dem Rodel bis Latschau

Nach der ausgiebigen Pause leihen wir uns zwei Rodel von der Lindauer Hütte und rodeln das gesamte Gauertal zurück nach Latschau. Die Strecke ist nie wirklich steil und deswegen ist die Tour auch als Familie absolut empfehlenswert.

Mit dem Rodel geht der Rückweg richtig schnell und nach kurzer Zeit sind wir beim Rodelparkplatz angekommen, wo wir unsere Rodel abstellen. Das letzte Stück zum Parkplatz gehen wir wieder zu Fuß – zu schade, denn das Rodeln hat richtig viel Spaß gemacht.

Das Gauertal ist zu jeder Jahreszeit ein Besuch wert!

Die Kombination zur Lindauer Hütte zu wandern und mit dem Schlitten wieder hinunter zu fahren, hat uns super gefallen.
Mit insgesamt etwa vier Stunden hatte die Tour auch eine angenehme Länge. Es war nie zu steil, was sowohl für den Hin- als auch Rückweg angenehm war. Die verschneite Landschaft und der Blick auf die winterlichen umliegenden Berge sind grandios.
Jetzt wissen wir sicher: Das Gauertal ist im Sommer wie Winter absolut einen Besuch wert!

Winterwandern und Rodeln im Gauertal
Alle Informationen

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge