Coronavirus-Update:


Alle Skigebiete in Vorarlberg wurden am 15. März behördlich geschlossen.

Beherbungsbetriebe wurden ebenfalls auf Basis des Epidemiegesetzes behördlich geschlossen.

Ebenso sind Gastronomiebetriebe, Spielplätze und alle anderen Infrastrukturbetriebe geschlossen, welche nicht der Grundversorgung dienen.

Mehr Informationen
Eine Nacht unter 1.000 Sternen

Alpines Campen in der Silvretta Montafon

Auf einer Berghütte haben wir schon einige Male geschlafen. Aber im Zelt oben auf dem Berg – das haben wir noch nicht so oft gemacht. In der Silvretta Montafon hat man die Möglichkeit, auf dem Berg zu zelten und die Gelegenheit haben wir uns nicht entgehen lassen.

Wanderung mit Rundumblick

Bevor wir unser Zelt aufschlagen, treffen wir uns mit der Gruppe an der Bergstation der Madrisella-Bahn. Nach einem kurzen Kennenlernen beginnen wir unsere kurze, etwa 1 ½ Stündige Wanderung. Die Sonne steht schon tief und das Licht zu so später Stunde ist einfach wunderschön. Unser Bergführer erklärt uns, wie die umliegenden Gipfel heißen und welche Touren besonders schön sind. Auf der Versettla packt er dann den leckeren Gipfelschnaps aus. Wie stoßen an und genießen die Aussicht. Die Wanderung ist nicht schwer und auch nicht lang, aber dafür werden wir mit einem atemberaubenden Blick belohnt. Wir können Stauseen, schroffe Gipfel und liebliche Täler sehen. Doch so langsam fängt unser Magen an zu knurren und so machen wir uns an den Abstieg zum Zeltplatz.

Alpines Campen | © Montafon Tourismus GmbH, Schruns - Packyourthingsandtravel

Übernachten unter 1.000 Sternen

Wir schlagen unsere Zelte in der Nähe eines Brunnens, etwa zehn Minuten von der Bergstation entfernt auf. Insgesamt sind es fünf Zelte, die verteilt am Hang stehen – natürlich mit bester Aussicht.
Zum Abendessen wird gegrillt. Es gibt liebevoll hergerichtete Köstlichkeiten für Fleischesser und Vegetarier. Wir lassen es uns schmecken und dann setzen wir uns noch ans Lagerfeuer und quatschen bis spät am Abend. Es ist Ende August und der Wind kühlt die Nacht schnell ab. Wir freuen uns auf den kuscheligen Schlafsack und schlafen sofort ein – natürlich nicht ohne noch einmal den Blick auf den wunderbaren Sternenhimmel zu werfen.

Alpines Campen | © Montafon Tourismus GmbH, Schruns - Packyourthingsandtravel

Bergfrühstück in der Nova-Stuba

Früh am nächsten Morgen werden wir mit der Dämmerung wach. Es sieht grau und wolkig aus, aber wir überwinden uns und stehen trotzdem auf. Und das war eindeutig die richtige Entscheidung! Für wenige Minuten verwandelt sich der Himmel in ein unglaubliches Farbenspiel und färbt die Wolken rosa und rot. Wir sind ganz begeistert! Aber so schnell der Himmel sich bunt gefärbt hat, so schnell wird er auch wieder grau. Bis zum Frühstück dauert es noch etwas und so legen wir uns noch einmal hin. In der Nova Stuba erwartet uns ein Frühstück der Extraklasse. Wir können die Wurst- und Käsesorten kaum zählen. Es gibt Süßes, Herzhaftes und frischgepressten Saft – genau das richtige nach einer Nacht am Berg. Wir tauschen uns beim Frühstück über die vergangene Nacht aus und alle sind sich einig: Das war ein einzigartiges Erlebnis, das wir sicher nicht so schnell vergessen werden!
 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge