Raus in die Natur! – Profit für AbwehrKraft & Gesundheit!

Die Einstellung macht´s! Und der Blickwinkel.
Es gibt zwei verschiedene Sichtweisen auf die großen Fragen von Gesundheit und Krankheit, von LEBEN und LEBENDIGKEIT, die von zwei unterschiedlichen Perspektiven her kommen: Beschäftige ich mich ständig damit, lauernde Gefahren, Gifte, Krankheitserreger und Risikofaktoren als mögliche Bedrohung auszumachen, vor der ich mich schützen und die ich bekämpfen muss – oder bin ich vielmehr auf der Suche nach den «Gesundheitserregern», nach Schutzfaktoren und Ressourcen, die mich und meine Gesundheit und mein – körperliches und seelisches! – Immunsystem stärken können.

Fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich!» Das ist von Erich Kästner überliefert, zum Jahreswechsel.
Ja, das Leben steckt voller Gefahren und Risiken, das hat es eben so an sich...

Doch wir tragen, von unserer menschlichen Natur her, unzählige Regulations-, Reparatur- und Regenerations-Möglichkeiten in uns, ein potentes Abwehrsystem sowie jede Menge Schutzbarrieren, die uns alle im Kampf gegen die vielen potentiell krankmachenden Gefahren ein ganzes Leben lang schützen. Sie zu pflegen und zu unterstützen, anstatt diese zu sabotieren, darauf kommt es an. Und dies ist gerade jetzt unsere wichtigste Aufgabe!

Salutogenese | © Elisabeth Gaus

Und wie geht das?

Was sind also die Gesundheitserreger und Schutzschilde, die Kraftquellen und die Ressourcen in uns? Wie ist es möglich, TROTZDEM gesund zu bleiben oder wieder gesund zu werden? Das sind die zentralen Fragen der Sichtweise der Salutogenese und die Bedeutung dieses Begriffes.

Salutogenese | © Elisabeth Gaus

Salutogenese

Es ist die spannende Frage des LebensStils – eine gute Ernährung, viel körperliche Bewegung, am besten draußen in der Natur, genügend Ruhepausen und ausreichend Schlaf, gesunde Beziehungen, Lachen, Freude, Kreativität. Und dazu eine Einstellung zum Leben, die von Vertrauen in die eigene Kraft und Geborgenheit in diesem Leben geprägt ist. Im Miteinander und Füreinander. Das alles hat zahlreiche positive Effekte auf unseren Stoffwechsel, auf unsere Hirnaktivität, vermindert Stress und stärkt unser Immunsystem in seinen verschiedenen Aufgaben, gerade jetzt!

Das «Vitamin N», unsere Verbindung zur Natur, zu allem Lebendigen, ist eine wunderbare Kraftquelle für uns, zu jeder Jahreszeit, jetzt im Winter mit einem ganz eigenen Zauber.
Das Montafon wartet auf uns mit wunderbaren Natur-Geschenken und Natur-Refugien, mit vielen Winterwanderwegen, Schneeschuhrouten, Rodelstrecken, Skitour-Möglichkeiten und Pisten.

Ich persönlich liebe es, von der Montjola aus in die Höhe zu stapfen, bei jedem Wetter, am liebsten im unberührten Schnee, auf die Stille lauschend.
Die Natur hat Heilkraft.  Ärztin Natur!

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge