Coronavirus Information Montafon

Stand: 26.05.2020

Die aktuellsten Infos erhälst Du in unserer Infomail "Wichtigs im Muntafu". Diese Infomail geht ausschließlich an Vermieter und Einheimische und ist KEIN Gästenewsletter. Gäste finden Informatione auf vorarlberg.travel. Bitte sende ein Mail an info@montafon.at, wenn Du in den Verteiler eingetragen werden möchtest. Die selben Informationen findest Du jedoch auch auf dieser Seite.

Montafon Tourismus ist unter +43 506686 oder info@montafon.at montags bis freitags von 09:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 17:00 Uhr erreichbar. 



Allgemeines Verhalten

Weiterhin gilt, dass zu Menschen, mit denen man nicht im gemeinsamen Haushalt lebt, ein Meter Abstand einzuhalten ist. Ausnahmen dafür gibt es dafür nur in folgenden Bereichen: 

  • In der Gastronomie kann dieser Abstand von 1m unterschritten werden  für 4 Erwachsene und ihre zugehörigen, minderjährigen Kinder, die an einem Tisch gemeinsam sitzen. 
  • In öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn die Anzahl der Fahrgäste es nicht zulässt, dass ein Meter Abstand gehalten werden kann.

Im öffentlichen Raum dürfen sich ab nun maximal 10 Personen treffen. Bei Begräbnissen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 30 Personen. 

Hier ist eine Auflistung von Fragen und Antworten zum Mund-Nasen-Schutz.

Die Stimmung im Tourismus wird langsam besser, da sich immer mehr Lockerungen abzeichnen. Dazu wurde seitens der Österreich Werbung die Aktion #schaffenwir #wirdsindtourismus initiiert, welche seit heute auf  wirsindtourismus.at online ist. Diese gemeinsame Aktion gibt uns Zuversicht, dass wir durch gemeinsame Begeisterung auch diese Krise meistern werden. Wir würden uns freuen, wenn ihr im Kontakt mit KollegInnen und Partnern auf diese Webseite verweist und die Hashtags schaffenwir #wirsindtourismus verwendet. 

Fotoshooting Sommer 2013 Abend Wandern zur Saarbrücker Hütte | © Montafon Tourismus GmbH, Schruns

Sichere Gastfreundschaft

Leitlininen für einen Sicheren Umgang miteinandern.

Jetzt informieren

Gastronomie

Gastronomische Betriebe können ab 15. Mai ihre Geschäftslokale für Gäste bis 23:00 Uhr geöffnet haben. Maximal 4 Erwachsene plus ihre zugehörigen Kinder dürfen an einem Tisch gemeinsam sitzen. 

  • Die Gäste müssen sitzen und zwischen den Gästen, die nicht an einem Tisch gemeinsam sitzen, muss ein Mindestabstand von einem Meter gewährleistet sein. 
  • Schankbetrieb an der Theke ist nicht erlaubt. 
  • Das Servicepersonal hat Mund-Nasen-Schutz zu tragen, Gäste müssen am Tisch keinen Mund-Nasen-Schutz tragen. 
  • Tische sind in der Regel vorab zu reservieren – Gruppenreservierungen für mehrere Tische sind nicht erlaubt.

Unterstützen auch wir die Gastronomen und ihre MitarbeiterInnen, in dem wir wieder fleißig einkehren. Wir wissen, dass sich die Öffnungszeiten derzeit laufend ändern und die Liste eventuell noch nicht vollständig ist aber hier findest Du die uns gemeldeten Bebtriebe welche ab 15. Mai geöffnet sind: Liste Montafoner Gastronomie

Gastgeber

Ab dem 29.5.2020 ist eine Unterbringungen für touristische Zwecke wieder erlaubt.

Das Betretungsverbot bis dahin umfasst all jene Unterkünfte, die sowohl entgeltlich, als auch unentgeltlich Gäste für einen vorübergehenden Aufenthalt beherbergen, das sind Hotels, Pensionen, Privatzimmer, Ferienhäuser, Ferienwohnungen, beaufsichtige Campingplätze (sofern es sich dabei nicht um Dauerstellplätze handelt) sowie Schutzhütten. Ausgenommen sind Beherbergungen von Personen, die sich vor der Verordnung bereits in der Beherbergung befunden haben (für die im Vorfeld vereinbarte Aufenthaltsdauer), zum Zweck der Betreuung von unterstützungsbedürftigen Personen, aus beruflichen Gründen, zu Ausbildungszwecken gesetzlich anerkannter Einrichtungen, für Kurgäste und Begleitpersonen in einer Kuranstalt, von Schülern zum Zwecke des Schulbesuchs oder zur Stillung eines dringenden Wohnbedürfnisses.

Sämtliche Online-Buchungen, die über montafon.at und die angeschlossenen Buchungskanäle bis 28. Mai 2020 getätigt worden sind, werden von uns storniert und eine Buchung ist in diesem Zeitraum nicht mehr möglich. Wir bitten Euch bez. den Anzahlungen direkt mit Euren Gästen Kontakt aufzunehmen. 

Achtung! Betriebe welche selber einen Booking.com-Vertrag haben bzw. Betriebe die einen Channelmanager verwenden, müssen ihre Verfügbarkeit selber schließen und Gäste bezüglich den Buchungen kontaktieren.

Eine Umfrage unter den Hotels von letzter Woche hat ergeben, dass ein Drittel am 29. Mai in die Sommersaison startet. Ein weiteres Drittel öffnet im Laufe des Junis und das andere Drittel hat sich noch nicht entschieden. Im Privatbereich sind fast alle Betriebe ab 29. Mai geöffnet. 

Sollte ein Betrieb diesen Sommer nicht aufsperren, ersuchen wir darum, bereits erhaltene Buchungen und Neuanfragen nicht einfach abzulehnen, sondern an andere Betriebe oder info@montafon.at weiterzuleiten, damit die Wertschöpfung dem Montafon erhalten bleibt. 

Wir verfolgen täglich die Entwicklungen im In- und Ausland, um die Auswirkungen auf diesen Sommer besser einschätzen zu können. Die Anfragen aus dem Ausland haben um 90 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum nachgelassen. Über die Osterfeiertage stieg das Interesse um 10 %. Nach einem Kompletteinbruch der Zugriffszahlen auf die Webseiten, stieg das Interesse seit Anfang April wieder um 43 %.

Die Winterbilanz wurde vorläufig abgerechnet und ergibt mit dem Totalausfall des Aprils ein Gesamtminus von 20 % bei den Nächtigungen und 22 % bei den Ankünften. Da Aufenthalte von Arbeitern wieder erlaubt wurden, werden ein paar wenige Nächtigungen dazu kommen.

Wie aus den Medien bereits entnommen wurde, hat die Bundesregierung das Montafon mit vier anderen Regionen Österreichs als Pilotregion für die Covid-19-Tests für TourismusmitarbeiterInnen ausgewählt. Im Vorfeld hatten wir 30 Betriebe abgefragt, von denen 28 spontan bereit waren, sich an der Aktion zu beteiligen. Deshalb hatten wir unser Interesse bekundet und jetzt  laufen die Vorbereitungen mit dem Roten Kreuz für die Testphase. Vorrangig geht es bei diesem Pilotversuch nicht um einen sofortigen Wettbewerbsvorteil. Die Testungen sollen zuallererst den Betrieben und deren MitarbeiterInnen Sicherheit und Klarheit über den Gesundheitszustand bringen. Nachdem die ersten Test-Chargen gemacht worden sind, werden wir den Einbau der Botschaft in unsere Werbekampagnen überlegen. Mit dem Begriff „absolute Sicherheit“ muss jedoch vorsichtig umgegangen werden. Nach den Pilotregionen sollen die Tests im Juli auf ganz Österreich ausgerollt werden und Österreich wird dies im Ausland entsprechend bewerben (die Betriebe dürfen ein entsprechendes Siegel führen). 

Die Tests beginnen bereits diesen Freitag und werden so ablaufen, dass die MitarbeiterInnen (zuallererst jene, die direkten Kontakt zu Gästen haben) aus den teilnehmenden Hotels (andere Betriebe werden noch nicht berücksichtigt) ein wöchentliches Zeitfenster erhalten, in denen sie bei einer Durchfahrts-Teststation den Test machen können. Von einem Betrieb werden nicht alle am selben Tag getestet, sodass die internen Abläufe nicht zu sehr gestört werden. Ein Test dauert ca. 5- 10  Minuten und muss wöchentlich gemacht werden. Achtung! Es wird nur ein Rachenabstrich und kein  unangenehmer Nasenabstrich gemacht! Bei einem positiven Fall gelten die normalen Regelungen – der/die MitarbeiterIn wird isoliert. Die Sperrung eines Betriebes ist weiterhin nicht vorgesehen. Die Kosten werden zur Gänze  von der öffentlichen Hand übernommen. 

Die Testkapazitäten sind begrenzt. Somit gilt bei der Anmeldung der Betriebe „first come – first serve“. Um an der Testung teilnehmen zu können, ist ein Mail an die Adresse coronatestauftrag@v.roteskreuz.at zu senden. Dieses hat zu beinhalten: 

Name des Betriebes, Adresse, Name des Zuständigen für die Organisation der Testungen mit Tel.-Nummer und Mailadresse und ca. Anzahl der zu testenden Mitarbeiter (vorerst nur mit Kundenkontakt).  Auf dieses Mail erfolgt eine Antwort mit einem Link. Über diesen Link kann der Betrieb sein Personal anmelden – dabei kann das Personal auf Vormittag und Nachmittag gesplittet werden (jeweils ein eigenes Excel ausfüllen). Damit die Vorarbeiten erledigt werden können, müssen die für den Freitag zu testenden Anmeldungen bis Mittwoch, 27.5. um 12:00 Uhr eingelangt sein (Excel per Link an das RK versandt sein). Das RK meldet sich dann bei den Betrieben mit der Angabe von genauen Zeitfenstern. Bitte diese unbedingt einhalten, damit alle Testungen effizient durchgeführt werden können. 

Inzwischen liegt auch eine Urlaubsstudie des Gallup Institutes für den österreichischen Markt vor. Das Ergebnis: 36 Prozent haben bereits fixe Urlaubspläne, 31 Prozent warten noch ab – Nur jeder Vierte spürt die Corona - Krise im Budget. Aufgrund der aktuellen Situation planen 57 % der Österreicher ihren Urlaub im Inland zu verbringen. Auch das Motiv, heimische Betriebe zu unterstützen, spielt eine Rolle. Sollten die Reisebeschränkungen nicht aufgehoben werden, wird auch die Hälfte der Auslandsurlauber stattdessen im Inland buchen. 

Urlaub am See ist für mehr als die Hälfte der Befragten die in Österreich attraktivste Urlaubsform. Danach folgen Wander- bzw. Bergurlaub sowie Städtereisen, Wellness und Urlaub am Bauernhof. Bei der Auswahl des Urlaubsquartiers spielen familiäre Atmosphäre und die Möglichkeit zum Aktivurlaub eine Rolle. Für den Sommerurlaub wünschen sich die Menschen, was sie in den vergangenen Wochen vermisst haben: Zeit mit Familie, Freunden, Verwandten. Natur, Gesundheit und Regionalität treten in den Vordergrund. Shoppen, Party und Ausgehen haben an Bedeutung verloren. 

Die als Urlaubsziele beliebtesten Bundesländer sind Kärnten (59 Prozent), die Steiermark (55 Prozent) und Salzburg (48 Prozent). Es folgen Tirol (37 Prozent), Oberösterreich (28 Prozent), das Burgenland (26 Prozent), Vorarlberg (20 Prozent) und Niederösterreich (19 Prozent). Die Bundes- hauptstadt Wien (17 Prozent) zieht insbesondere Urlauber aus den westlichen Bundesländern an. 

Unterkünfte dürfen ja laut Verordnung erst ab 29. Mai für touristische Zwecke öffnen. Die deutsche Regierung hat jedoch ihre Reisewarnung bis zum 15. Juni verlängert. Eine Reisewarnung alleine stellt für die Zeit vom 29. Mai bis 15. Juni aus rechtlicher Sicht keine kostenlose Stornomöglichkeit, weder seitens des Gastes noch des Gastgeber, dar. Ausnahmen sind Pauschalreisen. Aufgrund der unklaren Situation bezüglich Grenzöffnungen, kommt es derzeit seitens von Gästen aber auch von Gastgebern zu zahlreichen Anfragen, wie mit Buchungen in diesen zwei Wochen umgegangen werden soll. Wir können nur empfehlen, mit jedem Gast Kontakt aufzunehmen und eine individuelle Lösung zu finden. In manchen Fällen möchten die Gäste trotz der Grenzbeschränkungen anreisen, in anderen Fällen ist eine Verschiebung des Termins möglich.

Heute fand das zweite Webinar von Montafon Tourismus statt. Es ging um die notwendigen Vorkehrungen für eine geplante Unterkunftsöffnung. Danke für das große Interesse seitens der Gastgeber! Hier eine kurze Zusammenfassung: 

  1. Gäste möglichst schon im Vorfeld auf die österreichischen Bestimmungen hinweisen. Hierzu werden wir noch ein Informationsblatt verschicken, das beim Gute-Reise-Mail mitgeschickt werden und danach im Betrieb aufgelegt/ausgehängt werden kann. 
  2. Bei der Anreise gilt es Abstand zu wahren, Masken aufzusetzen sowie auch mit Stammgästen Händeschütteln und Umarmungen zu unterlassen. Die Hände sind zu desinfizieren, ebenfalls Schlüssel. Vom Gast verwendete Kugelschreiber sollten dem Gast mitgegeben werden. Im Empfangsbereich und Gemeinschaftsbereichen sollten Desinfektions- mittel und Hinweisschilder aufgestellt werden. 
  3. Während des Aufenthaltes sollte auf die regelmäßige Reinigung von gemeinsam verwendeten Oberflächen und Gegenständen geachtet werden. Zum Beispiel Fernbedienungen, Touch-Screens, Geländer, Türklinken, Fenstergriffe, Liftknöpfe, etc. Generell soll viel gelüftet werden und in den Waschräumen Seife und Einweghandtücher bereit gestellt werden. Von der Auflage von geteilten Magazinen und Broschüren sollte abgesehen werden. Gästeinfomappen sollten abwischbar und desinfizierbar sein. Die Nachweispflicht liegt beim Gastgeber! 
  4. Bei der Endreinigung sollten beim Reinigen, beim Betten abziehen, Handtuchwechsel und Müllentleerung Handschuhe angezogen werden. Generell ist zu empfehlen, Deko-Gegenstände, Deko-Kissen, Tagesdecken zu entfernen, da diese nicht regelmäßig gereinigt werden. 
  5. Generell gilt, 1 Meter Abstand zwischen Personen, die nicht im selben Haushalt leben. Wer krank ist oder sich krank fühlt, sollte Gästekontakt unbedingt vermeiden. Wenn Leute aus unterschiedlichen Haushalten Schlafräume teilen sollten zwei Meter Abstand eingehalten werden. 

Montafon Tourismus startet in den nächsten Tagen mehrere Werbekampagnen. In einem ersten Schritt wird die bisher größte Kampagne für den österreichischen Markt gestartet. In dieser Kampagne wird das Montafon als eine entdeckenswerte Destination mit ihren Eigenheiten vorgestellt. Sobald die Grenzöffnung klarer ist, folgen umfangreiche Auslandskampagnen. Begleitend finden Kampagnen auf dem Vorarlberger Markt und bei unseren Stammgästen statt. 

Die Kampagnen werden online, auf Social Media und cross-medial aufgestellt. Durch unsere Maßnahmen bei Schenkenfelder und dem ORF ergeben sich erste Beteiligungsmöglichkeiten für Betriebe, welche wir heute Vormittag in unserem Partnernewsletter vorgestellt haben. 

In der Zwischenzeit sollte man als Gastgeber unbedingt weiterhin Lust auf das Montafon machen und vor allem im Imagebereich Werbung auf Facebook, der eigenen Webseite, im eigenen Newsletter, etc. machen. Hierzu haben wir mehrere Möglichkeiten vorbereitet, die gerne geteilt werden können: 

  • Unser neues Imagevideo mit Landschaft des Montafons soll Gäste auf die Berge einstimmen. Du findest es auf unserer Facebook-Seite oder auf unserem Youtube-Kanal 
  • Wir teilen unsere Aussicht mit den Gästen. Video 
  • 10 Tipps, damit den Gästen zuhause nicht langweilig wird und sie das Montafon nicht vergessen.

Die Gäste werden sich diesen Sommer die Stornobedingungen aufgrund der unsicheren Lage genau anschauen. Große Buchungsplattformen wie Booking.com oder Airbnb bieten hier bereits kurzfristige Stornobedingungen an – die Gefahr besteht also, dass wir mit starren Vertragsbedingungen nicht konkurrenzfähig sind. Angesichts dessen haben wir gemeinsam mit den Gastgebervertreterinnen und -vertretern das „Sorglos Buchen“-Paket besprochen, welches es dem Gast ermöglicht, bis eine Woche vor Anreise (bis zum 31.10.2020) kostenfrei zu stornieren. Die 7 Tage Frist sowie eine notwendige Anzahlung sollen das Risiko der Mehrfachbuchungen minimieren. Das angedachte „Sorglos Buchen“-Paket wird bei allen oben genannten Kampagnen und Werbemaßnahmen integriert und zudem Bestandteil unserer Kommunikation im Sommer 2020 sein. 

Informationen der Bergbahnen im Montafon

Die Silvretta Montafon informiert, dass sie trotz hoher Unsicherheit in Bezug auf das Gästeaufkommen diesen Sommer (inbes. hinsichtlich Grenzöffnungen zu DE und CH) alles daran setzen werden, den Gästen einen wunderschönen Urlaub und ein perfektes Bergerlebnis zu bieten. Die Weite und Freiheit der Berge wird gerade diesen Sommer eine willkommene Abwechslung zu den letzten Wochen sein. Wandern, Klettern und die Entspannung in alpiner Kulisse sind wie gemacht, um Energie zu tanken. Die Berge werden als Kraftplatz neu entdeckt werden. 

Die Betriebszeiten der Silvretta Montafon ergänzen das bereits bekannte Angebot der Bergbahnen für diesen Sommer wie folgt (vorbehaltlich behördlicher Freigabe): 

Wochenendbetrieb:
30.05. – 02.07. Zamang Bahn (Sa, So, Feier- und Fenstertage)

Durchgehender Betrieb Hauptsaison:
03.07. – 04.10. Zamang, Sennigrat und Garfrescha Bahn (täglich) sowie Grasjoch Bahn und Hochalpila Bahn (Fr, Sa, So; ausg. Schlechtwetter) 
10.07. - 20.09. Versettla Bahn

Durchgehender Betrieb Oktober/November:
 05.10. – 01.11. Zamang Bahn (täglich, ausg. Schlechtwetter)

Die Betriebszeiten der Gastronomiebetriebe sind wie folgt:

  • Kapell Restaurant - zu den Betriebszeiten der Zamang Bahn
  • Grasjoch Hütte - zu den Betriebszeiten der Grasjoch Bahn
  • Seetal Hüsli - 03.07. – 15.09. (Fr, Sa, So bei gutem Wetter) 
  • Alte Talstation - zu den Betriebszeiten der Versettla Bahn (Do – So) 
  • Nova Stoba - 10.07 – 20.09. (Mo, Di Kiosk, Mi – So bedient)
  • Stoba 7, Gaschurn – ab 29.05. täglich (1 Ruhetag/Woche)

Als Bergerlebnisse, abseits vom klassischen Wandern, werden angeboten:

Aktiv Revier Hochjoch ab 30.05.
Naturkräftepfad und Seebiotop ab 03.07.
Spielplatz Grasjoch ab 03.07.
Klettersteige Madrisella, Burg, Kälbersee und Hochjoch (sobald die Schneesituation eine Öffnung zulässt) 

Die Silvretta Montafon Sportshops (Intersport) werden wie folgt geöffnet:

  • Intersport St.Gallenkirch - bereits seit 14.04. geöffnet
  • Intersport Verleihshop Schruns Bahnhof – ab 23.05.
  • Intersport Gaschurn Versettla Tal – ab 05.06.

Seitens der Silvretta Montafon wurde versucht, unter Berücksichtigung der aktuellen Lage hinsichtlich Reisefreiheit so viel Angebot wie möglich zu öffnen. Der Sommergast ist bei weitem flexibler als der Wintergast, er bewegt sich während seines Aufenthalts vermehrt in der Region. Das Gesamtangebot der Bergbahnen im Montafon wird die Gäste begeistern. Im Bereich Außermontafon wird seitens der Silvretta Montafon von Ende Mai bis in den November ein tolles Angebot aus Bergbahn, Gastronomie, Sportshop und Bergerlebnissen angeboten. Im Innermontafon bringt die Garfrescha Bahn die Gäste in die Nova, in Gaschurn haben die Sporthotel Chalets, die Alte Talstation, die Stoba 7 und der Intersport an der Versettla Talstation währen den Sommermonaten geöffnet. Im Bereich der Versettla werden sie alles daran setzten, die geplante Talabfahrt über die Sommermonate zu finalisieren, damit die Gäste im Winter komfortabel und schneesicher ins Tal fahren können. Weiters werden dringend anstehende Instandhaltungs- sowie Baumaßnahmen der nächsten Jahren auf heuer vorgezogen und während des Sommers durchgeführt. 

Golmerbahn
Wochenendbetrieb Sektion 1, 2 und 3
30.05. – 01.06.2020
06.06. – 07.06.2020
jeweils 8:30 - 17:00 Uhr

Täglicher Betrieb Sektion 1, 2 und 3
11.06. – 18.10.2020
jeweils 8:30 - 17:00 Uhr

Alpine-Coaster und Waldseilpark
Wochenendbetrieb
30.05. – 01.06.2020
06.06. – 07.06.2020
11.06. – 14.06.2020
20.06. – 21.06.2020
27.06. – 28.06.2020
jeweils 9:30 - 17:00 Uhr
Täglicher Betrieb Alpine Coaster und Waldseilpark
04.07. – 18.10.2020
jeweils 9:30 - 17:00 Uhr

Flying-Fox
Bis auf weiteres geschlossen

Bergbahn (Kabinenbahn)
11. Juni bis 4. Oktober 2020 durchgehender Betrieb
8:30 bis 16:30 Uhr

Sportshop PME
11. Juni bis 4. Oktober 2020 durchgehender Betrieb
8:00 bis 17:00 Uhr

Wir sind sehr gerne und täglich (7:45 Uhr bis 18:15 Uhr) vom 29. Mai 2020 bis 1. November 2020 für Dich da.

Zwischenfahrten ab 6 Personen nach 10 Minuten Wartezeit.
Mittagspause von 12:20 - 13:15 Uhr, bei Bedarf auch durchgehender Betrieb.
Die angegebenen Fahrzeiten gelten ab Talstation. Die Talfahrten erfolgen ca. 5 Minuten später.

Tafamuntbahn:
Täglicher Betrieb:
Voraussichtlich 04.07. – 18.10.2020
jeweils 8:30 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:45 Uhr (letzte Talfahrt)

Silvretta-Hochalpenstraße
11.06. – Ende Oktober 2020
Silvretta-Haus***:
11.06. – 11.10.2020
Kiosk Lädile:
11.06. – 11.10.2020
Restaurant Silvrettasee:
04.07. – 11.10.2020

August - 26.10.2020 von 08:00 - 17:00 Uhr
(Nur Sommerbetrieb)
Keine Mittagspause!

Zur Information: Der Baufortschritt der Lünerseebahn wird sich aufgrund der aktuellen Situation leider verzögern. Somit muss die geplante Eröffnung vom Juli auf August verschoben werden.

 

Veranstaltungen im Montafon

Für den Veranstaltungsbereich gibt es fast täglich neue Vorgaben. Derzeit fix abgesagte größere Veranstaltungen sind der Montafoner Tourismustag (vorraussichtlich im Herbst), der Montafon Totale Trail, Montafon Arlberg Marathon (3. Juli 2021), die Montafon Alpine Trophy sowie das Bezirksmusikfest im Silbertal. Über weitere Absagen werden wir berichten. Eine aktuelle Übersicht der Veranstaltungen findet man auf montafon.at/events.

  • Leider müssen wir den Montafon Mountainbike Marathon M3 heuer absagen. Die Auflagen wären viel zu hoch und die Rahmenbedingungen machen eine sinnvolle Durchführung dieser Traditionsveranstaltung leider unmöglich. 
  • Die Kulturnacht der Montafoner Kulturinstitutionen und -vereine wurde abgesagt. 
  • Die Silvretta Classic Rallye Montafon wurde auf den 10.–12. September 2020 verschoben. 

Das BergePLUS-Programm startet am 30. Mai. Das Detailprogramm muss den neuen gesetzlichen Vorgaben angepasst werden und wird dann verschickt werden können. 

Öffentliche Verkehrsmittel

Die generelle Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist wieder erlaubt . Bitte jedoch beachten, dass Maskenpflicht besteht und dass im Montafon weiterhin ein eingeschränkter Fahrplan gilt. Aktuelle Fahrplanauskünfte erhält man auf vmobil.at oder der entsprechenden App.

Der Betrieb des Landbusses Montafon stellt in Abstimmung mit der Montafonerbahn (Schiene) am 11.05.2020 auf den Normalfahrplan inkl. aller Schulkurse um. Einzig die Linie N6 (Nachtexpress) fährt bis auf weiteres nicht.

Am 11.05. wird auch der Schienenverkehr bundesweit auf den Regelfahrplan umstellen, sodass ab diesem Zeitpunkt alle Anschlüsse gewährleistet sind.

Das Anrufsammeltaxi Go & Ko wird dann per 11.05.2020 wieder auf Nachtbetrieb – und somit auch als Backup – für den noch vorläufig weiterhin ausgesetzten Nachtexpress dienen. Das Fahrplanheft „Sommer“ sollte inzwischen in allen Haushalten sein.



Geschäfte & Gastronomie im Montafon

In Geschäften muss pro Kunde 10 m² Fläche gewährleistet sein. In Geschäften und öffentlichen Gebäuden ist Mund-Nasenschutz zu tragen. 

Regional kaufen

Bitte unterstützt heimische Geschäfte und Produzenten!

Große Versandhäuser und internationale Konzerne zahlen in Österreich meist gar keine Steuern und stützen somit nicht die Wirtschaft. Das heißt, von denen fließt auch kein Geld in die aufgestellten Fördertöpfe der Regierung. Heimische Betriebe kann man auch mit dem Kauf von Gutscheinen unterstützen

Da unsere heimischen Landwirte bereits jetzt die Auswirkungen spüren (z. B. Tourismus ist als Großkunde weggefallen) ersuchen wir dringend um die Auswahl von Bewusst-Montafon-Produkten, Ländle-Produkten oder Waren von der Metzgerei Salzgeber in den Kühlregalen. Wer direkt bei den Betrieben von Bewusst Montafon bestellen möchte kann sich beim WhatsApp-Marktplatz anmelden. Schicke eine Nachricht an +43 664 8862 8509 oder eine E-Mail an info@bewusstmontafon.at und lass sie wissen, welche Produkt-Kategorie Dich interessiert: 
#1 Montafoner Sura Kees
#2 Montafoner Qualitätsfleisch und Wurstwaren
#3 Montafoner Steinschaf
#4 Montafoner Allerlei (Honig, Marmeladen, Tee, Nudeln, Schnaps, Schokolade, Seife, etc.)
#5 Alles 

Das Land Vorarlberg hat die neue App Xsund entwickelt. Darauf findet man alle verfügbaren Ärzte in Vorarlberg mit ihren Öffnungszeiten.

Schutzmasken

Es gibt schon einige Initiativen im Montafon, die Schutzmasken selber herstellen. Ein paar davon sind: 

Der Klettergarten Rifa ist unter den oben angeführten Auflagen wieder benutzbar. Die Bergführer Montafon werden den Klettersteig noch etwas ausbauen und noch attraktiver gestalten. 

Das Bauhofteam der Gemeinde Gaschurn hat alte und morsche Bäume oberhalb des Klettergartens RIFA gefällt und abtransportiert. Die beiden Bergrettungsortstellen Gaschurn und Partenen haben die letzten Tage den Klettergarten inspiziert und abgesichert und die Ortsfeuerwehr Gaschurn den gesamten Bereich gewaschen. Deshalb ist der Klettergarten ab dieser Woche wieder benutzbar. Der Klettergarten Rifa ist zu Fuß, mit dem Rad (Landesradroute 1), dem öffentlichen Personennahverkehr (Haltestelle Gaschurn – Klettergarten) aber auch mit dem Fahrzeug erreichbar. Bitte auf dem Parkplatz platzsparend parken! 

Die Schwimmbäder im Montafon öffnen wie folgt: 

      Alpenbad Montafon 29. Mai
      Mountain Beach 29. Mai
      Rätikonbad Vandans 30. Mai
      Aquarena 01. Juni
      Freibad Partenen 12. Juni

In der Zeit vom 25. bis 28. Mai gibt es 10 % Rabatt auf den Vorverkauf der Saisonkarten oder den Montafoner Badespass. Die Vorverkaufsstellen in den  Bädern (Achtung! In Vandans im Gemeindamt) sind vom 25. – 28. Mai von 15:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. 

Die Detailabläufe werden noch ausgearbeitet. Erst nach Bekanntgabe der gesetzlichen Vorgaben können die Eintrittspreise und Saisonkartentarife bekannt gegeben werden. 

Ab 9. Mai ist die Minigolfanlage in Schruns bei Schönwetter immer Samstag, Sonntag und an Feiertagen geöffnet. 

Entgegen der letzten Mitteilung wird die Tennishalle in Gaschurn noch nicht mit 1. Mai geöffnet.  Hier findet man Verhaltensregeln für den Tennissport: 

Der Golfclub Montafon in Tschagguns ist geöffnet. Bitte beachten: Es muss eine telefonischer Vorreservierung (T. 05556 77011) gemacht werden. Es sind diverse Corona-Sicherheitsmaßnahmen auf dem Platz einzuhalten. golfclub-montafon.at

Der Golfclub Silvrettta in Partenen kann noch keine Aussage zur Öffnung machen. golfclub-silvretta.at 

Die Bibliothek Montafon wird am 18. Mai 2020 wieder ihre Pforten öffnen. Dabei wird auf die strikte Einhaltung von Abstands- und Hygienebestimmungen der Bundesregierung geachtet werden:

  • zwischen Personen muss ein Meter Sicherheitsabstand eingehalten werden
  • MitarbeiterInnen und NutzerInnen müssen Mund-Nasen-Schutz tragen
  • Handhygiene und regelmäßige Desinfektion wird sichergestellt

In der ersten Öffnungswoche wird es folgende Sonderöffnungszeiten geben, damit die erwarteten zahlreichen Medienrückgaben unter Einhaltung der Abstands- und Hygienebestimmungen durchgeführt werden können:

Montag, 18. Mai 2020 / Dienstag, 19. Mai 2020 / Mittwoch, 20. Mai 2020 / Freitag, 22. Mai 2020 jeweils von 9:00 bis 12:00 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr

Danach gelten wieder die regulären Öffnungszeiten.

Alle 4 Montafoner Museen starten (wie ursprünglich & vor Corona geplant) am Dienstag, 9. Juni, in die Sommersaison (bis 26. Oktober). Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag, Sonntag 14:00 bis 17:00 Uhr

Die Eröffnung der neuen Trachtenausstellung, die für den 8. Juni 2020 geplant war, muss aufgrund von Verzögerungen bei der Lieferung/Produktion auf September verschoben werden. Termin wird noch bekanntgegeben.

Die Sonderausstellung zur NS-Zeit im Montafon wird ohne Vernissage ab 30. Juni in allen 4 Museen zu besichtigen sein (wenn es keine Verzögerungen bei der Produktion gibt). Diese wird inkl. Veranstaltungsprogramm über die Wintersaison bis Ostern 2021 verlängert werden.

Ende Juni erscheint auch die nächste KulturInfo Montafon mit den Informationen zu den Ausstellungen sowie zum kulturellen Veranstaltungsangebot in den Sommermonaten.

Die Offene Jugendarbeit Montafon stellt ihre Dienstleistungen momentan vor allem digital und telefonisch zur Verfügung. Aktuell werden etwa 60 Jugendliche über digitale Plattformen betreut, auch telefonische Beratung wird angeboten. Da eine stationäre Jugendbetreuung nach wie vor nicht möglich ist, wird die mobile Jugendarbeit in den Fokus gestellt. Ab dem 15. Mai will die Offene Jugendarbeit durchgängig an jedem Wochenende mit dem mobilen Wohnzimmer im ganzen Tal präsent sein.

Die Produktion von Schutzmasken dauert weiter an. Die Schutzmasken sind für Jugendliche kostenlos. Die Offene Jugendarbeit hat Aufträge aus dem ganzen Montafon erhalten. Diese Einnahmen sollen dazu beitragen, die Verluste der Projektgelder zu kompensieren. So wie es aktuell aussieht, können alle Mitarbeiter*innen gehalten werden. Bestellungen von Schutzmasken werden weiter gerne angenommen.

Wichtige Links

Neben den persönlichen Hygienemaßnahmen wird empfohlen, in öffentlichen Einrichtungen Türgriffe, Wasserhähne, Lichtschalter, Ablageflächen, etc. regelmäßig zu desinfizieren. Wir empfehlen den auffälligen Aushang der Hygieneempfehlungen des Bundesministeriums (siehe Anhänge) in Deutscher und in Englischer Sprache. Wir appellieren, dass auch im privaten Umfeld, nicht notwendige soziale Kontakte und Feiern unterlassen werden.

Wenn bei einer anderen Person der Verdacht auf eine Ansteckung besteht ist die Isolation dieser Person sehr wichtig. Die Verdachtspersonen sollen keinesfalls eine Ordination oder ein Spital aufsuchen, sondern die Gesundheitshotline 1450 anrufen. Nach ärztlicher Beurteilung wird ein Team zur Probenabnahme zur Person geschickt. Mittels mündlichem Bescheid wird die Verdachtsperson angewiesen, soziale Kontakte bis zum Ergebnis der Testung zu vermeiden (mitreisende Personen im selben Zimmer bzw. in derselben Wohnung ausgenommen) und das Zimmer/die Unterkunft nicht zu verlassen. Der etwaige Unterkunftgeber wird gebeten, Verdachtsperson und mitreisende Personen mit Essen und Getränken zu versorgen (Dauer ca. 1 Werktag ab Probenabnahme). ACHTUNG: Keine Testung ohne ärztliche Beurteilung. Getestet werden nur Verdachtspersonen (Symptome UND innerhalb der letzten 14 Tage in Risikogebiet oder Kontakt mit erkrankter Person).

Sollte eine Person positiv getestet werden, wird die erkrankte Person mittels Bescheid für 14 Tage isoliert. Der Gesundheitszustand wird täglich telefonisch kontrolliert. Nur im Fall der Verschlechterung wird ein Spitalsaufenthalt veranlasst. Die Absonderung wird stichprobenartig durch die Exekutive kontrolliert. Zusätzlich werden von der Behörde Kontaktpersonen ermittelt (Personen, die direkten Kontakt mit der erkrankten Person hatten). Diese werden ebenfalls für 14 Tage isoliert, müssen sich selbst beobachten (Fragebogen) und bei Verschlechterung des Gesundheitszustands aktiv melden.

Gerade in diesen Zeiten kommt es auch zu psychosozialen Spannungen. Hier findet man Hilfe in verschiedensten Lebenslagen: 

ifs 
Die zentrale Anlaufstelle für alle Menschen in Vorarlberg, die psychosoziale Fragen oder Probleme haben. Montag bis Samstag (08:00 bis 20:00 Uhr)
Beratungsstelle Bludenz, T. 05 1755560

Telefonseelsorge
Für helfende Gespräche, Menschen in Not, Verzweiflung oder Suizidgefahr. Täglich (24h) 
T. 142

Sozialpsychiatrische Dienste auf Bezirksebene (SpDi). 
Für erwachsene Menschen mit psychischen und sozialen Problemen und deren Angehörige sowie Bezugspersonen. Montag bis Freitag (09:00 bis 17:00 Uhr)
SpDi Bludenz, T. 050 411 670

Pro mente Jugend
Ambulante Versorgung für Jugendliche mit einer psychischen Problematik bzw. kinder- und jugendpsychiatrischen Störung. Montag bis Freitag (09:00 bis 17:00 Uhr)
Oberland, T. 05525 63829

Krisentelefon des Vorarlberger Landesverbandes für Psychotherapie.
Für alle Fragen zu psychischen Belastungen, Sorgen, Ängsten usw.
Täglich (08:00 bis 20:00 Uhr)
T. 05572 21463

Omnibus
Plattform von und für Menschen auf dem Weg zur seelischen Gesundung. Montag bis Freitag (09:00 bis 13:00 Uhr) 
T. 05574 54695 oder 0664 4446379

Kinder- und Jugendanwaltschaft
Ombudsstelle für Kinder und Jugendliche. Montag bis Donnerstag (08:30 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 16:00 Uhr, Freitag 08:30 bis 12:00 Uhr)
T. 05522 84 900 oder kija@vorarlberg.at

Rat auf Draht
Die 24-Stunden-Telefonhilfe für Kinder, Jugendliche und Bezugspersonen. 
T. 147

Trauertelefon der Diözese Feldkirch
Das Trauertelefon begleitet und berät Angehörige beim Abschied eines Sterbenden und im Todesfall. Täglich (08:00 bis 22:00 Uhr)
T. 0676 83240 3333

Bei Diabetes-Fragen und -Anliegen steht Diabetes-Berater/ÖDG Joe Meusburger mit seinem Wissen in der Zeit von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr zur Verfügung (+43664 43 49 658 bzw. info@selbsthilfe-vorarlberg.at)

Caritas
Begleitung von Menschen in der letzten Lebensphase und Hilfe für Trauernde. Montag bis Freitag (09:00 bis 18:00 Uhr)
T. 0676 88420 5115

Die Fachstelle für Integration hilft allen Menschen mit nicht-deutscher Erstsprache bei Fragen zum alltäglichen Leben, zu Behördengängen und bietet Lernunterstützung an. Zusätzlich gibt es eine Sprechstunde für alle mit türkischer Muttersprache (Dienstag und Donnerstag, 09:00-12:00 Uhr und 14:00-16:30 Uhr) unter der Telefonnummer: M. +43 664 60 208 163. Allgemeine Anfragen richtet man bitte an: M. +43 664 60 208 162.

Finanzhilfen

  • Erstkontakt mit AMS per Mail oder Telefon möglich
  • Sozialversicherungsbeiträge werden vom AMS bereits ab dem 1. Monat übernommen
  • Aufnahme von Lehrlingen in das Kurzarbeitsmodell möglich
  • Zeitguthaben und Vorjahresurlaub sind vorab abzubauen
  • längere Zeiträume mit einer Wochenarbeitszeit von 0 Stunden können vereinbart werden
  • Ersatz des Nettoverdienstes des Arbeitnehmers zwischen 80 - 90 %
  • Sozialpartnervereinbarung innerhalb von 48 Stunden möglich
  • Förderdauer beträgt 3 Monate, bei Bedarf Verlängerung um weitere 3 Monate
  • bei besonderen Verhältnissen kann eine vorzeitige Auflösung bzw. der Entfall der Behaltefrist vereinbart werden

Für das adaptierte Modell braucht es noch gesetzliche Änderungen durch den Nationalrat, die heute beschlossen werden. Die bisherigen Vereinbarungen auf Kurzarbeit gelten automatisch für das neue Modell. Nach Abstimmung und Information des AMS können im Einvernehmen mit den Mitarbeitern auch bereits vorgenommene Kündigungen und Auflösungen rückgängig gemacht werden. Bitte darauf achten, dass Kurzarbeitvereinbarungen auch nur für einzelne Mitarbeiter vereinbart werden können.

Der Härtefallfonds wird verdoppelt und somit auf 2 Mrd. aufgestockt
Dieses Förderungsprogramm bietet ein Sicherheitsnetz für besondere Härtefälle und wird von der WKÖ abgewickelt. In der ersten Phase erfolgten bereits Auszahlungen mit bis zu 1.000 Euro. Aktuell wurden bereits mehr als 100.000 Anträge bei der Wirtschaftskammer gestellt. Die ersten 80 Mio. Euro sind bereits ausbezahlt. Die Kriterien wurden gelockert. Somit gilt keine Verdienst-Obergrenze als Eintrittskriterium mehr, die Aufnahme von Jungunternehmern mit einer Gründung nach 01.01.2020 wurde ermöglicht und Mehrfachversicherungen sind kein Ausschlusskriterium mehr. Die Beantragung für Phase 2 startet ab 16. April 2020. Dabei wird eine Auszahlung von bis zu 2.000 Euro monatlich für 3 Monate (max. 6.000 Euro) ermöglicht. Eventuelle Auszahlungen aus Phase 1 werden gegengerechnet. 

Weitere Details findet man auf www.wko.at/service/haertefall-fonds-epu-kleinunternehmen.html. Die Förderrichtlinien findet man auf www.wko.at/service/haertefall-fonds-foerderrichtlinien.html.

In Zusammenarbeit mit den Vorarlberger Destinationen, Vorarlberg Tourismus und den Privatvermietervertretern haben wir einen Vorschlag für die Entschädigung von privaten Ferienwohnungen an die Landesräte Gantner und Tittler geschickt. Diese haben die Vorschläge nach Wien weitergeleitet und setzen sich für eine Nachbesserung ein. Wir hoffen, dass es bezüglich Entschädigungen hier eine Verbesserung geben wird. 

 ACHTUNG, damit die Informationen nicht missverstanden werden: Betriebe mit Privatzimmern bis 10 Betten im eigenen Haus können über die AMA Förderungsansprüche einreichen. Urlaub am Bauernhof-Betriebe auch für Ferienwohnungen und Maisäße. Reguläre private Ferienwohnungsbetriebe bis 10 Betten derzeit noch nicht. 

Information der Wirtschaftskammer bezüglich Entschädigungsantrag lt. Epidemiegesetz für gewerbliche Betriebe: 
Vom 16. bis einschließlich 27. März 2020 wurden die gewerblichen Beherbergungsbetriebe im Gegensatz zu allen anderen Betrieben aufgrund einer Verordnung nach dem Epidemiegesetz geschlossen. Das Gesetz sieht für diesen Fall Entschädigungen vor, die binnen sechs Wochen ab Aufhebung der verordneten Maßnahmen bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft geltend zu machen sind. Die Anträge sollten samt Beilagen so rechtzeitig abgeschickt werden, dass sie spätestens am Freitag, den 08. Mai 2020, bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft einlangen.

Die Wirtschaftskammer hat nun einen erweiterten Entschädigungsantrag erstellt, den wir auf die Montafoner Betriebe angepasst haben. Die Antrags-Vorlage wurde mit dem Ziel erweitert, der Behörde möglichst schon mit dem Antrag alle relevanten Unterlagen und Berechnungen mitzusenden. Solltest Du daher bereits einen Antrag an die Bezirkshauptmannschaft gestellt haben, kannst Du die erweiterte Antrags-Vorlage als Ergänzung des ursprünglichen Antrages nachreichen. Die Wirtschaftskammer empfiehlt in dem Fall, den Betreff zu ändern in "Ergänzung des Antrages zur Geltendmachung des Anspruches auf Vergütung des Verdienstentgangs gemäß § 32 Epidemiegesetz vom (Datum des ursprünglichen Antrages) ".  Bitte beachte, dass auch für Ergänzungen die Frist bis spätestens 8. Mai 2020 (bei der zuständigen Behörde einlangend) gilt.

Für Betriebe, die mit Buchungen bzw. Stornierungen von Schulklassen zu  tun haben, könnten von der neuen Storno-Entschädigungen des Bundes profitieren. Weitere Informationen hier.

Die ersten Details zum Corona-Hilfsfonds mit 15 Milliarden Euro werden nun bekannt: 
Der Corona-Hilfsfonds besteht aus zwei unterschiedlichen Maßnahmen für von COVID-19 betroffene Unternehmen: 

  • Garantie der Republik mit 90% Haftung für die Kreditsumme (auch für große Tourismusunternehmen)
    Die Garantie der Republik deckt 90% der Kreditsumme ab. Ansprechpartner für die Unternehmen ist immer die Hausbank. Die ersten Gelder können ab 8. April beantragt werden. Die Laufzeit liegt bei 5 Jahren und kann um weitere 5 Jahre verlängert werden.  
  • Zuschuss von bis zu 75% von bestimmten Betriebskosten 
    Der Zuschuss ist steuerfrei und muss nicht zurückbezahlt werden. Er umfasst laut heutigem Stand folgende Fixkosten: Mieten, Versicherungsprämien, Zinsaufwendungen, vertragliche Zahlungsverpflichtungen die unkündbar oder betriebsnotwendig sind, Lizenzkosten, Strom-, Gas-, Telefon- und Internetkosten sowie Unternehmerlohn.  

Wenn diese binnen 3 Monaten 2.000 Euro übersteigen, zahlt der Bund: 
40 – 60% Ausfall: 25% Ersatzleistung 
60 – 80% Ausfall: 50% Ersatzleistung 
80-100% Ausfall: 75% Ersatzleistung 
Voraussetzung: Umsatzeinbruch von zumindest 40% 
Registrierung ab 15.4. über das Online-Tool des AWS - bis 31.12.2020 möglich. 



Informationen der Gemeinden

Wetter im Montafon

Bartholomäberg
9°C
Gargellen
7°C
Gaschurn-Partenen
9°C
St. Anton im Montafon
11°C
St. Gallenkirch-Gortipohl
10°C
Schruns-Tschagguns
11°C
Silbertal
10°C
Vandans
11°C

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 09:00-12:00 Uhr und 13:00-17:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH Schruns, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.