Wetter im Montafon

Bartholomäberg
-1°C 0cm
Gargellen
-4°C 0cm
Gaschurn-Partenen
-3°C 0cm
St. Anton im Montafon
1°C 0cm
St. Gallenkirch-Gortipohl
-1°C 0cm
Schruns-Tschagguns
0°C 0cm
Silbertal
-1°C 0cm
Vandans
1°C 0cm

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Haus Nr. 7 im Schrunser Veltliner Weg

Haus mit historischem Eingangsportal, welches an die alten Handelsbezeichnungen mit dem Süden erinnert.

Die Straßenbezeichnung ist zwar jüngeren Datums und doch führt sie uns tief in die Geschichte des Tales zurück. Der "Veltliner Weg" in Schruns erinnert an die alten Handelsbezeichnungen mit dem Süden und veranschaulicht gleichzeitig auch die aktuelle Wahrnehmung dieses Teils der Montafoner Kulturgeschichte.

Ein wesentlicher Faktor bei der Namenswahl stellte das Wohnhaus Nr. 7 im Veltliner Weg dar, das der mündlichen Überlieferung zufolge in einem engen Zusammenhang mit den früheren Handelsbezeichnungen zu sehen ist, soll doch hier ein wichtiger Umschlagplatz für den Wein aus dem Süden existiert haben.

Die Tür oder, besser gesagt, das Portal ist eindrücklich und zeigt ein Sandsteingewände mit einer rundbogigen, reich verzierten Holztür. Gesprengter Dreiecksgiebel, Architrav und seitliche Pilaster geben der Tür ein stattliches architektonisches Aussehen, das Datum ist mit 1749 ebenfalls festgehalten.

Das Haus am Veltliner Weg war einst eine Einhofanlage, die einen kleinen landwirtschaftlichen Betrieb ihr Eigen nannte. Das Gebäude selbst umfasste einen Mittelflurgrundriss mit rundbogig gewölbten Kellerräumen. Das Alter des Gebäudes entspricht der Inschrift an der Tür. Das Haus befindet sich heute in Privatbesitz und ist daher nicht zu besichtigen.

(Die ViaValtellina Montafon, Juen, Kasper, Rudigier)