Wetter im Montafon

Bartholomäberg
1°C 0cm
Gargellen
0°C 0cm
Gaschurn-Partenen
3°C 0cm
St. Anton im Montafon
2°C 0cm
St. Gallenkirch-Gortipohl
2°C 0cm
Schruns-Tschagguns
2°C 0cm
Silbertal
2°C 0cm
Vandans
2°C 0cm

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Höchst, Katholische Pfarrkirche Heiliger Johannes der Täufer

Vermutlich war Höchst schon 1263 eine Pfarre, bis 1796 aber vom schweizerischen Sankt Gallen seelsorglich betreut. Eine Verbindung zum Nachbarland gibt es aber heute noch: Albert Rimli plante die mächtige Pfarrkirche, die Johannes dem Täufer geweiht ist. Kurz davor lieferte der Schweizer Architekt auch den Entwurf für die Koblacher Kirche. Baumeister der von 1908-1910 erbauten Johanneskirche war Cornel Rhomberg. In Höchst verfügt nicht nur der Turm über eine Zwiebelhaube sondern auch die Laterne. In der Pfarrkirche befindet sich ein Kruzifxus von etwa 1740 aus der Bregenzer Klosterkirche Mehrerau stammend. Auf dem Kirchplatz befindet sich ein Kriegerdenkmal. und auf dem Friedhof finden sich Arbeiten von Gottfried und Albert Bechtold sowie Tony Kirchmayr .