Wetter im Montafon

Bartholomäberg
9°C 0cm
Gargellen
7°C 0cm
Gaschurn-Partenen
10°C 0cm
St. Anton im Montafon
12°C 0cm
St. Gallenkirch-Gortipohl
10°C 0cm
Schruns-Tschagguns
11°C 0cm
Silbertal
10°C 0cm
Vandans
12°C 0cm

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Museum der Stadt Bludenz

Der Bludenzer Stadtschullehrer Alfons Leuprecht (1867 – 1940) legte schon vor dem Ersten Weltkrieg eine Sammlung historischer, volks- und naturkundlicher Gegenstände, die in Beziehung zu Bludenz standen, an. Von der Gründung des Feldkircher Heimatmuseums im Jahre 1912 angeregt, nahmen gleichgeartete Bemühungen in Bludenz im Jahre 1918 Gestalt an.

In Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Landesmuseumsverein wurde der Aufgabenbereich festgelegt und an die innere und äußere Gestaltung des Oberen Tores geschritten. 1947 trat die Stadt Bludenz an die Stelle des vormaligen Museumsvereines.

1963 muss das Museum auf Grund rechtlicher Probleme im Zusammenhang mit Raumabtretungen im ans Obere Tor angrenzende Ehrenbrandt’sche Haus geschlossen werden.

Wiedereröffnung 1971. Die Gestaltung entspricht bis heute den Konzepten Alfons Leuprechts aus den Gründungsjahren des Museums.