Wetter im Montafon

Bartholomäberg
7°C 0cm
Gargellen
4°C 0cm
Gaschurn-Partenen
5°C 0cm
St. Anton im Montafon
10°C 0cm
St. Gallenkirch-Gortipohl
7°C 0cm
Schruns-Tschagguns
9°C 0cm
Silbertal
8°C 0cm
Vandans
10°C 0cm

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Otten Kunstraum

Seit Oktober 2008 gewährt der Otten Kunstraum als lebendiger Ort der Begegnung Einblicke in die Kunstsammlung der Familie Otten. Als Textilunternehmer sammelt Wilhelm Otten seit 35 Jahren alte Textilien aus Lateinamerika, Afrika und Asien. In den 1990er Jahren begann er, eine Sammlung gegenstandsloser Kunst aufzubauen. Diese wurzelt in der Russischen Avantgarde und umfasst bislang 400 Werke der Konstruktiven und Konkreten Kunst sowie des Minimalismus von Kunstschaffenden wie:

Hans Arp, Eduardo Chillida, Marie-Antoinette Courtens, Sonia Delaunay, Adolfo Estrada, Alexandra Exter, Helmut Federle, Lyonel Feininger, Pawel Filonow, Tone Fink, Jakob Gasteiger, Gottfried Honegger, Francisco Infante, Johannes Itten, Alexander Konstantinow, El Lissitzky, Kasimir Malewitsch, Herbert Meusburger, Alexandra Mitljanskaya, Wladimir Nemuchin, Louise Nevelson, Walery Orlow, Hernandez Pijuan, Ljubow Popowa, Alexander Rodtschenko, Sean Scully, Eduard Steinberg, Karl-Heinz Ströhle, Nikolai Suetin, Ilja Tschaschnik, Günther Uecker u.a.

Die Sammlung wird in wechselnden, thematisch aufbereiteten Ausstellungen präsentiert. Der Otten Kunstraum lädt die Öffentlichkeit zum Dialog mit den Werken in der Ausstellungshalle sowie zu einem Rundgang durch die im Freigelände platzierten Skulpturen und Installationen ein.