Wetter im Montafon

Bartholomäberg
-1°C 0cm
Gargellen
-2°C 0cm
Gaschurn-Partenen
0°C 0cm
St. Anton im Montafon
0°C 0cm
St. Gallenkirch-Gortipohl
1°C 0cm
Schruns-Tschagguns
-1°C 0cm
Silbertal
-1°C 0cm
Vandans
0°C 0cm

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Stallehr, Wallfahrtskirche Mariä Geburt

Die Geschichte dieser Wallfahrtskirche reicht in die Jahre um 1640 zurück. Angeblich sei zu dieser Zeit von Johann Eble, der als Einsiedler auf dem Maisäß Davenna lebte, eine Kirche erbaut worden. Um 1750 leitete Heinrich Bagehr den Neu- oder Umbau und noch im selben Jahr erfolgte die Weihe der Wallfahrtskirche der „Mariä Geburt“. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde der Bau verlängert und 1957 zur Pfarre Bings-Stallehr ernannt. Über dem Chor erhebt sich der Glockenturm mit einer Glocke von Josef Graßmayr von 1733. Am Hochaltar befindet sich ein Tabernakel der Gebrüder Bertle, der im Stil der Neuromanik ausgeführt ist. Von Hubert Fritz stammen die Glasfenster aus der Mitte des 20. Jahrhunderts.