Wetter im Montafon

Bartholomäberg
1°C 0cm
Gargellen
0°C 0cm
Gaschurn-Partenen
3°C 0cm
St. Anton im Montafon
2°C 0cm
St. Gallenkirch-Gortipohl
2°C 0cm
Schruns-Tschagguns
2°C 0cm
Silbertal
2°C 0cm
Vandans
2°C 0cm

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Vom Kristberg zum historischen Bergwerk Bartholomäberg

Kristberg - Kappu - Fulateia - Torasee - Fulasee -  Fritzensee - historisches Bergwerk Bartholomäberg - Kirche Bartholomäberg

Historisches Bergwerk Bartholomäberg macht Bergbaugeschichte lebendig.

Der 115 Meter lange St.-Anna-Stollen im einzigen Schaubergwerk Vorarlbergs ist Zeuge der historischen Bergbautätigkeiten.

Unter kargen und harten Arbeitsbedingungen wurde in längst vergangenen Zeiten im Montafon Eisenerz abgebaut. Besonders ausgeprägt wurde dies in Bartholomäberg – der nachweislichen Wiege des Montafons – betrieben. Die ältesten Bergbauspuren stammen aus spätkeltischer Zeit.

Auch die Lage des Historischen Bergwerks ist eine Besonderheit: Der St. Anna Stollen befindet sich inmitten einer faszinierenden Bergbauhaldenlandschaft. Um diese als Zeitzeuge für die Nachwelt zu erhalten, wurde das gesamte Gebiet als Bodendenkmal ausgewiesen und steht somit unter Denkmalschutz.

 

Öffnungszeiten:

Mitte Juni bis Mitte Oktober, jeweils Mittwoch, Freitag und Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr