Montafon Invest

Zwischen Tradition und Moderne

Das Montafon ist ein Tal: eine Senke zwischen Bergen, von Gletschern geformt, nach hinten ansteigend. Doch das Montafon ist dabei vor allem eines: einzigartig. Denn zwischen den schroffen Gipfeln der umgebenden Alpen konzentrieren sich lebendiges Dorfleben, kulturgeschichtliche Attraktionen und authentisches Brauchtum. Auch schwer greifbare Dinge wie Gastfreundschaft und Lebensfreude haben hier ihre Heimat. So vereint das Montafon vieles in sich. Ein Tal, das mehr ist als die Summe seiner Teile. Ein Tal für alle eben. Ein Ganzes.

Schau Dir unsere Bräuche, unsere Kultur und unseren Ganzjahrestourismus an. Eine Vielfalt, die wir bieten können:

Unser Dorfleben vereint mit unserem Brauchtum und unserer Kultur

Ob bewusst oder unbewusst - Du wirst während Deiner Zeit im Montafon sicherlich mit der einen oder anderen Besonderheit in Berührung kommen. Vielleicht ist es der Montafoner Sura Kees, der zum Frühstück aufgetischt wird. Vielleicht siehst Du an einem Sonntag Frauen in der Montafoner Festtagstracht vor der Kirche. Oder Du wanderst an den Weiden der Montafoner Steinschafe vorbei, ohne zu bemerken, dass es sich dabei um eine ganz besondere Tierrasse handelt. Lass Dich auf eine interessante Reise durch die Geschichte des Alpentales ein!



Grüaß Di im Muntafu

Gestatten, dass wir uns kurz vorstellen:

Wir Montafoner sind meistens unkompliziert und begegnen jedem Gast mit hoher Wertschätzung. Dabei bleiben wir eigen und leben unsere Überzeugungen. So geht echte Nähe. So geht persönliche Beziehung auf montafonerisch. Symbolisches Zeichen dafür ist das respektvolle DU, das von vielen gerne angenommen wird. In den Bergen gibt es oberhalb von 1.000 Metern kein „Sie“ mehr. Bei uns im Montafon zählen die persönlichen Beziehungen. Deshalb geht das Montafon einen Schritt weiter und senkt die „Du-Grenze“ bis ins Tal. 



Das Montafon, die persönlich erfahrbarste Berg- und Lebenswelt der Alpen.



Lass Dich beeindrucken von unserer Ganzjahresdestination und seinen vier Jahreszeiten

Sie stehen direkt vor der Türe, sehen imposant aus und lassen sich gerne erobern. Wer mehr will, als „nur“ das herrliche Alpenpanorama von Rätikon, Silvretta und Verwall in aller Ruhe zu genießen, kann sich im Montafon jeden Tag einen neuen Berg „vorknöpfen“.

Wähle aus einer Reihe außergewöhnlicher Bergerlebnisse: Ob Du den Gargellner Hausberg Madrisa im Winter mit den Tourenski umrundest oder im Sommer zu Fuß auf den alten Pfaden der Säumer und Schmuggler erkundest. Oder den Adrenalinkick suchst auf spektakulären Klettersteigen wie der Gauablickhöhle oder frühmorgens bei der HochjochTotale als Erster bei Sonnenaufgang Deine Spuren in den Schnee ziehst. Oder lieber einen Gang zurückschaltest bei einer Schneeschuhtour mit Einblicken in die längst vergessene Knappenzeit oder bei einer gemütlichen Wanderung vorbei an außergewöhnlichen Kunstobjekten inmitten der Berge.



Return on Investment

Das Montafon hat das Potenzial für gute Profite. Der Ganzjahrestourismus steht hier im Fokus. Und Visionäre hat das Montafon schon seit vielen Jahrzehnten. 

Überzeuge Dich selbst: