Kammermusik Abend mit dem Minguet Quartett und Victor Villena

Schruns-Tschagguns | 22.08.2020 | Sa | 17:30 - 19:30 Uhr

Sternensaal

Gewagt und attraktiv, so präsentiert sich der Programmbeitrag des Minguet Quartetts für die Kammermusiktage der Montafoner Resonanzen. Denn die vier Damen und Herren dieses international gefeierten Streichquartetts mixen Beethovens sechstes Streichquartett, das mit der Opuszahl 18/6, mit Tangokompositionen von Meistern des zwanzigsten Jahrhunderts. Hat sie vielleicht die Überschrift des letzten Satzes bei Beethoven, die „La malinconia – die Melancholie“ lautet, inspiriert zu dieser coolen Mischung? Das könnte sein, denn auch dem Tango sagt man einen Hang zu Schwermut nach. Mehr noch, in diesem letzten Satz aus Beethovens Opus 18/6 erleben wir einen markanten Wechsel zwischen schleppenden und lebhaften Bewegungen, so wie auch der getanzte Tango schleichende Schritte mit raschen verbindet. Freuen Sie sich also auf einen so ungewöhnlichen wie inspirierenden Abend, ob sie nun der Tangomusik sitzend lauschen oder vielleicht sogar angeregt werden, das Tanzbein zu schwingen.
Das Minguet Quartett benennt sich nach dem spanischen Philosophen des 18.Jahrhunderts Pablo Minguet, der die schönen Künste für alle Menschen zugänglich machen wollte – einer Idee, der sich Ulrich Isfort und Annette Reisinger, Violinen, Aroa Sorin, Viola und Matthias Diener, Violoncello, verbunden fühlen. Gleichwohl tritt das Quartett in den großen Konzertzentren Europas wie der ganzen Welt auf, etwa beim Grafenegg Festival, in der Elbphilharmonie Hamburg, in Washington, Hongkong oder Korea.

Vorverkauf 15,00 Euro, Abendkasse 20,00 Euro. Kinder und Jugendliche bis zum 15. Lebensjahr frei. Kartenvorverkauf in allen Montafoner Tourismusbüros. Ö1 Club-Mitglieder erhalten 20 % Ermäßigung (auch für eine Begleitperson). Raiffeisenclub Mitglieder erhalten 10 % Ermäßigung.