Museum Montafon in Vorarlberg

Ausstellungen & Museen im Montafon

Die Montafoner Museen sind längst nicht mehr nur ein „Schlechtwetterprogramm für gelangweilte Gäste“. Sie bieten Einblick in die Geschichte, Kultur und Kulturlandschaft des Montafons.

Alle Montafoner Museen wurden mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet!

Öffnungszeiten & Preise der Montafoner Museen

Winter:
ab 3. Jänner - 14. April 2017 - jeweils Di - Fr & So, 15.00 - 17.00 Uhr
Zusätzliche Öffnungszeiten an den Adventwochenenden (Fr & Sa):
25.-26.11.2017, 2.-3.12.2017, 9.-10.12.2017, 16.-17.12.2017
Sommer:
Anfang Juni bis Ende Oktober - jeweils Di, - Fr & So, 14.00 - 18.00 Uhr

Eintritt:
5,00 Euro Heimatmuseum Schruns
3,00 Euro Museum Frühmesshaus
3,00 Euro Alpin- und Tourismusmuseum
3,00 Euro Montafoner Bergbaumuseum Silbertal
Pauschalticket für alle vier Museen 7,00 Euro!
Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre frei
Gruppenführungen: Gruppenpauschale 30,00 Euro (20 Euro für Schulklassen) zuzüglich Eintritt; ab jeder 10. Person eine frei;

Museumsführungen oder Führungen zu kulturgeschichtlichen Besonderheiten sind auf Voranmeldung jederzeit möglich.
Tel. +43 5556 74723
info@montafoner-museen.at
www.montafoner-museen.at

  • Montafoner Heimatmuseum Schruns

    Das Montafoner Heimatmuseum in Schruns gehört zu den ältesten seiner Art im ganzen Alpenraum. Bereits 1906 begann ein engagierter Kreis mit der Sammlung, die seit 1978 im ehemaligen Bergrichterhaus – ein spätmittelalterliches Gebäude mit jüngerem Erweiterungsbau – am Kirchplatz präsentiert wird.

    Standen zunächst noch naturwissenschaftliche Interessen im Vordergrund, so ging spätestens der 1912 gegründete Heimatschutzverein im Tale Montafon daran, volkskundlich interessante Objekte aus dem gesamten Tal zusammenzutragen. Der Verein führt noch heute das Heimatmuseum Schruns, welches nunmehr eine erstklassige Sammlung an volkskundlichen Objekten besitzt, die durch zwei Wechselausstellungen pro Jahr im zweiten Obergeschoss ergänzt wird.

    Im Erdgeschoss erwartet dich im Eingangsbereich die Darstellung von Montafoner „Ikonen“ (wie etwa ein Montafonertisch, ein Skifahrerplakat Hans Bertles oder ein Auswandererbild eines Montafoner Amerikafahrers). Daneben kannst du im Zwischengeschoss eine alte Schulklasse von Tschagguns-Bitschweil (1963 aufgelassen) besichtigen. Im so genannten „Schopf“ sind landwirtschaftliche Geräte sowie eine Alpsennerei untergebracht.

    In den Kellergewölben sind verschiedene traditionelle Werkstätten sowie eine Hammerschmiede eingerichtet. Im ersten Obergeschoss siehst du zunächst anhand von Originalen und Bildern den Werdegang der bekannten Montafoner Tracht. Hier befinden sich auch eine Reihe hochwertiger Beispiele Montafoner Volkskunst, wie etwa ein reich geschnitzter Stubenkasten aus dem Jahr 1793.

    Im älteren Teil des Heimatmuseums Schruns triffst du auf wichtige Bestandteile traditioneller Montafoner Wohnkultur: die alte Rauchküche, die Nähkammer, zwei Schlafkammern sowie die Stube aus dem Jahr 1784. Die Webkammer verweist auf die Anfänge der textilen Produktion im Tal.

  • Museum Frühmesshaus

    Das seit 1657 existierende Frühmesshaus Bartholomäberg dient seit Juni 2009 als viertes Haus der Montafoner Museen. Der Frühmesser war über Jahrhunderte so etwas wie ein Hilfspfarrer, der in den vergangenen Jahrzehnten aus der Mode gekommen ist.

    Das Museum zeigt zunächst den „Rohzustand“ und ist jedes Jahr ein wenig wachsen. Die herausragende Architektur des frühbarocken Gebäudes sowie Meisterwerke des barocken Mobiliars rücken nun in den Vordergrund. Die Lage über dem Talbecken und inmitten der Anfänge der regionalen Geschichte – auch der Name Montafon war einstmals nur für den Raum Bartholomäberg gültig – stellen die perfekten Voraussetzungen für einen der besten Museumsstandorte in der Region dar.

    Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, selbst bei der Gestaltung mitzudenken und mitzuhandeln. Wechselnde Sonderausstellungen im Frühmesshaus Bartholomäberg nehmen Bezug auf den lokalen Raum, aber auch auf die in den anderen Montafoner Museen gezeigten Schwerpunktthemen.

  • Alpin- und Tourismusmuseum

    Das Montafoner Tourismusmuseum Gaschurn befindet sich ebenfalls in einem alten Frühmesshaus und existiert bereits seit 1992. 17 Jahre lang wurde hier die Geschichte des Fremdenverkehrs dargestellt, seit 2009 präsentiert sich das Haus mit neuem Schwerpunkt.

    Ausgehend von der durch Einfachheit und Schönheit beeindruckenden Architektur des alten Walserhauses und seinem prominenten Bewohner Franz Josef Battlogg (1836-1900) zeigt das Objekt nun einen alpingeschichtlichen Schwerpunkt. Der Frühmesser und spätere Pfarrer Battlogg hatte sich als Alpinpionier und außergewöhnlicher Chorleiter in den ausgehenden 1860er und 1870er Jahren einen internationalen Ruf geschaffen.

    Er bezeichnete Gaschurn als die „Vorhalle zur großen Gebirgswelt“ – und in diesem Sinne will das Tourismusmuseum Gaschurn tätig sein. Wechselnde Sonderausstellungen nehmen auch hier Bezug auf den lokalen Raum, aber auch auf die in den anderen Montafoner Museen gezeigten Schwerpunktthemen.

  • Montafoner Bergbaumuseum Silbertal

    Das Montafoner Bergbaumuseum Silbertal besteht seit 1996 und befindet sich im Gemeindeamt Silbertal. Das Museum präsentiert die Geschichte des Bergbaus im Montafon bis hin zur Gegenwart. Im Mittelpunkt des Bergbaumuseum Silbertals steht ein Schaustollen mit Grubenhunt und Bergmann. Urkunden, historische Fotos, traditionelles Werkzeug sowie zahlreiche Erze aus dem Bergbaugebiet ergänzen die Sammlung.

    Die Geschichte des Bergbaus im Montafon reicht wahrscheinlich bis in prähistorische Zeiten zurück. Die im Jahr 2000 entdeckte bronzezeitliche Siedlung in Bartholomäberg-Friaga dürfte jedenfalls in Zusammenhang mit einem vorgeschichtlichen Kupfererzbergbau zu sehen sein. Wechselnde Sonderausstellungen im Bergbaumuseum Silbertal nehmen Bezug auf den lokalen Raum, aber auch auf die in den anderen Montafoner Museen gezeigten Schwerpunktthemen.

Weitere Museen, Ausstellungen und Führungen im Montafon

Historisches Bergwerk Bartholomäberg
Alle Informationen finden sie hier.

energie.raum - das Illwerke Informationszentrum in Gaschurn-Partenen
Die Vorarlberger Illwerke AG, ein Unternehmen von illwerkevkw, betreibt im Vallülasaal in Partenen das Informationszentrum „energie.raum“.

Historische Führung in der Bergknappenkapelle St. Agatha im Silbertal
Führungen mit Adolf Zudrell sind täglich auf Anfrage im Panoramagasthof Kristberg möglich. Tel. +43 5556 72290
info@kristberg.at
www.kristberg.at

Wintersportausstellung "Einst und Jetzt" in Tschagguns
Die Orte Schruns und Tschagguns zählen zu den ältesten Wintersportorten in den Alpen. Dementsprechend hat der Wintersport im Montafon eine rasante Entwicklung durchgemacht. Dies wird vor allem durch die von Helmut Marent über Jahrzehnte zusammengetragene Sammlung deutlich, die nun erstmals für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Wintersportgeräte verschiedenster Art und Entwicklungsstufen stehen neben den großen Namen Montafoner Rennläufer vergangener Zeiten.
 

Kunstforum Montafon
Das 1996 gegründete Kunstforum Montafon (KFM) hat es sich zur Aufgabe gemacht, den künstlerisch-kreativen Ansprüchen von Einheimischen und Gästen, sowohl in aktiven (Seminare, Workshops) als auch in passiven Bereichen (Ausstellungen, Kunstvermittlung) zu entsprechen. Kurs- und Ausstellungsort ist die ehemalige Lodenfabrik in Schruns, wo bestens adaptierte Räume ganzjährig zu Verfügung stehen.
Das Kursprogramm (z.B. Aquarellieren, Ölmalerei, Zeichnung und Acrylmalerei, Kinder- und Jugendacrylworkshops) zeichnet sich durch hohe Qualität aus und richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, an all jene, die ihre Freizeit sinnvoll und kreativ gestalten wollen.
Das engagierte Ausstellungsprogramm zeigt vorwiegend zeitgenössische österreichische Positionen der bildenden Kunst. So ist das KFM bereits zu einer renommierten Begegnungsstätte für die Kunst geworden.
Kronengrasse 6, Schruns, Tel. +43 664 9617798, Mehr Infos unter www.kfm.at

Weitere Museen in der Umgebung


 

Unterkunft

unverbindliche Anfrage
hotline Info Hotline: +43 50 6686
     
Echte Genießer & Kulturliebhaber
4° C
Webcams