Immer auf der Suche nach neuen Ideen

Lesezeichen aus Montafoner Heu

Die Montafoner sind ja vieles: geschichtsträchtig, bäuerlich, tüchtig, eigenwillig – und vor allem auch pionierhaft. Wir wollen innovativ sein, ungewöhnliche Einfälle verwirklichen und den anderen immer einen Schritt voraus sein.

Es ist ein einzigartiges Erinnerungsstück an den Montafoner Bergsommer, denn wo sonst begleitet Dich der Duft von blühenden Alpwiesen und frischen Bergkräutern auf Deinen Wegen durch seine drei Gebirgszüge so intensiv? Die Idee, diesen herrlichen Geruch einzufangen, entstand ausgerechnet in der Großstadt München bei der „Creative Paper Conference“ im vergangenen Jahr.

Die Idee

„Bei dieser Konferenz kam ich mit den Erzeugnissen der Tiroler Firma Organoid® in Berührung, die echte Naturmaterialien zu nachhaltigen Oberflächen für Wände, Möbel oder Glas und mehr klimaneutral made in Austria verarbeitet und somit gesund und nachhaltig Innenräume gestaltet“, berichtet Chien-Jen Wang, Grafiker bei Montafon Tourismus, von den Anfängen des Projekts. „Mich haben die Produkte fasziniert und gemeinsam mit Organoid haben wir die Idee entwickelt, ein Lesezeichen zu produzieren, das zu 100 Prozent aus Montafoner Heu hergestellt wird.“

Immer auf der Suche nach neuen Ideen Impression #1

Der Duft von „Montafoner Heu“

Das natürliche und unbehandelte Montafoner Heu wird dabei in sorgfältiger Handarbeit zuerst gehäckselt und mit einem ökologischen Bindemittel vermischt zu einer dünnen Schicht gepresst und auf ein Trägermaterial aufgetragen. So entsteht ein einzigartiges Erlebnis für alle Sinne: Die natürlichen Eigenschaften des Montafoner Heus bleiben erhalten und faszinieren optisch, duften herrlich und lassen sich beim Darüberstreichen erspüren und erleben.

Regionale Genussproduzenten

Das Heu dazu wurde durch den Verein bewusst.montafon, der für die Zusammenarbeit von regionalen Genussproduzenten, der Gastronomie und dem Handel im Montafon steht, bereit gestellt. „Der Transport und besonders das Häckseln des Heus in der gewünschten Form, damit es die Druckerei im Anschluss optimal pressen konnte, war eine ungewöhnliche, aber auch spannende Aufgabe“, erzählt Oswald Ganahl, Obmann von bewusst.montafon. „Die Idee hat mich von Beginn an begeistert. Ein solch herrlich duftendes Erinnerungsstück aus dem Montafon ist schließlich etwas Einzigartiges.“ Mit der Druckerei Thurnher in Rankweil war auch ein Partner in Vorarlberg gefunden, der die Herausforderung der Herstellung des Lesezeichens aus Montafoner Heu perfekt umsetzte.

„Das Besondere an dem Lesezeichen ist natürlich der ungewöhnliche Rohstoff, aus dem er hergestellt ist und dieser einzigartige Duft, der einen in Gedanken direkt auf eine blühende Alpwiese versetzt. Auch Allergiker können sorglos daran riechen, sich damit in ihrer Vorstellung in die Natur begeben und daraus wieder Kraft für ihren Alltag schöpfen“, zeigt Chien-Jen die Vorzüge auf. „Zudem ist das Produkt klimaneutral mit Partnern aus der Region erzeugt worden.“

Das Lesezeichen aus Montafoner Heu

Es liegt kostenlos dem Magazin „Echt Montafon. Sommer 2023“ bei, das in Deutsch und Englisch in den Tourismusbüros aufliegt oder online bestellt werden kann.

Unsere Tourismusbüros

Prospektbestellung

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge
Wir sind ab Donnerstag, den 9. Mai 2024 sehr gerne und täglich wieder für Dich, Deine Lieben, ... da.


Die Montafoner Kristbergbahn ist von Dienstag, den 2. April 2024 bis Mittwoch, den 8. Mai 2024, wegen wichtiger Revisionsarbeiten ausser Betrieb. Ab Donnerstag, den 9. Mai 2024 sind wir sehr gerne und durchgehend wieder für Euch da.

Wir danken allen Kristbergfreunden für die Besuche in der vergangenen Schneezeitsaison und freuen uns schon sehr auf das nächste Wiedersehen bei uns am Kristberg im Silbertal, dem Genießerberg im Montafon.

Eure Team von der Montafoner Kristbergbahn

Ramona, Günter, Roland, Jürgen, Hubert, Martin, Oliver & Andre

PS: Nutzt in dieser Zeit den Silbis Genuss-Kiosk bei der Talstation der Montafoner Kristbergbahn bzw. am Kristberg den Kristberger Genusskiosk neben dem Panoramagasthof Kristberg.

Geöffnete Bergbahnen: Auf Betriebs- und Fahrzeiten aller Bergbahnen in der Schneezeit bzw. in der Naturzeit siehst Du, welche Bergbahnen wann geöffnet sind.

Betriebszeiten