Rätikon im Montafon

Eintauchen und auftanken, dafür ist dieser Erlebnisraum wie geschaffen

Im Nordwesten der hochalpinen Silvretta liegt der malerische Rätikon. Mit seinen unverwechselbaren Kalkformationen und seinen charakteristisch weißen Kalkwänden ähneln die Gipfel des Rätikons jenen der Dolomiten in den südlichen Alpen. Mit seinen wohl bekanntesten Berggipfeln wie den Drei Türme oder der Zimba – den Wahrzeichen des Montafon – zieht er die Blicke aller Bergbegeisterter in seinen Bann. 

Am westlichen Rand der Ostalpen gelegen erstreckt sich der Gebirgszug Rätikon über Österreich, Liechtenstein und die Schweiz. Er umfasst rund 300 Gipfel, die teilweise bis knapp an die 3.000 Höhenmeter liegen. Seine Kalkformationen locken neben Wanderern, die aus einem vielfältigen Wanderwegenetz wählen können, insbesondere Kletterer an, die hier zahlreiche Klettertouren und -steige in verschiedenen Schwierigkeitsgraden vorfinden. Auch Bergsteiger finden hier eine große Auswahl an anspruchsvollen Touren. 



Fotoshooting Sommer 2013 Wanderung Tobelsee, Seespiegelbild, Drei Türme | © Montafon Tourismus GmbH, Schruns

Fernwanderweg mit Seltenheitscharakter

Montafoner Rätikonrunde

... ist eine vier Etappen lange Hochgebirgstour durch die ganze Fülle des Rätikons. Von der Bergstation der Golmerbahn steigt man zum Golmerjoch auf und blickt auf die Prunkstücke des Lebensraums: die Drei Türme und die Zimba. Es geht durch Täler, über Gipfel und den Lünersee hinüber in die Schweiz und entlang steiler Kalkwände auf die Sulzfluh hinauf, bevor die Runde zurück nach Latschau führt. 

Zur Mehrtagestour


Der Erlebnisraum Rätikon bringt Dich mit seiner lebhaften Vielfalt einen Schritt voraus.

Was genau kannst Du bei einer Wandertour durch diesen Gebirgszug erwarten?

Der Erlebnisraum Rätkon erweckt pure Lebensfreude in Dir und punktet mit seinen satten Farbspielen aber auch den markanten Gipfelspitzen, die sich immer wieder gekonnt hervortun. Flora und Fauna zeigt sich stets von ihrer besten Seite und zaubert Dir ein Lächeln ins Gesicht, sobald Du die Aufmerksamkeit auf die Details richtest. Die abwechslungsreichen Wanderungen führen teils über steiles Gelände bis hin zu unkomplizierten Routen, sodass alle Wanderinnen und Wanderer voll auf ihre Kosten kommen.

Falls Du einen Wanderurlaub mit Kindern planst, könnte Dir das familienorientierte Angebot am Golm gefallen, was sich mit Deinen Aktivitäten im Alpenmosaik Montafon ohnehin gut kombinieren lässt. Im Allgemeinen solltest Du aufgeschlossen und wissbegierig sein, denn Dir kommen so einige Rätsel wie die der ehemaligen "Schmugglerroute" in die Quere.

Im Erlebnisraum Rätikon fühlst Dich von Anfang an mit der Umgebung vertraut, weil sie eben so nahbar und greifbar für Dich ist, wie keine Zweite. Es gibt diverse Schauplätze wie zum Beispiel den türkisfarbenen Lünersee, die es hochgradig zu erkunden gibt.



Streifzug durch den Erlebnisraum Rätikon

Die interaktive Karte zeigt Dir besonders sehenswerte Orte, an denen Du unbedingt einen Halt einplanen solltest.

Türkisfarbener Blick auf den Lünersee

Douglashütte

Waldrutschenpark-Golm | © Montafon Tourismus GmbH Schruns, Andreas Haller
Ein Rutschvergnügen der besonderen Art

Waldrutschenpark

Gauertaler AlpkulTour Weg | © Montafon Tourismus GmbH Schruns, Christiane Setz und Moritz Müller
Alpwirtschaft und Jagd sind eng miteinander verwoben

Geweihbaum



Gauertaler AlpkulTour

Kunst erwandern

Im Gauertal, einem der schönsten Talabschlüsse der Alpen, führt der Themenweg Gauertaler AlpkulTour durch die Montafoner Kulturlandschaft im Rätikon.

An der Grenze zur Schweiz thronen die imposanten Drei Türme über dem Wanderer und bieten aus jedem Blickwinkel neue Ansichten, die das Herz höher schlagen lassen. Aber nicht nur die atemberaubende Aussicht auf die imposante Gebirgskulisse, sondern auch die von Roland Haas gestalteten elf Skulpturen, machen diese Wanderung zu einem einzigartigen Erlebnis. Eine Lieblingsskulptur kann der heimische Künstler, nachdem er den Weg nun schon unzählige Male gewandert ist, jedoch auch heute noch keine benennen: „Besonders ist auf jeden Fall der Mythenbaum, der stark und stur seine Wurzeln in den Himmel reckt."

Auf 1.744 Metern heißt es in traumhafter Bergkulisse einkehren in die Lindauer Hütte. Hüttenwirt Thomas Beck und seine Familie servieren herzhaftes Bergsteigeressen und regionale Spezialitäten. Nachdem Du neue Kraft getankt hast, kannst Du im über 3.000 Quadratmeter großen Botanischen Alpengarten der Lindauer Hütte die reichhaltige und schützenswerte Artenvielfalt der Montafoner Alpenflora bestaunen, bevor es zurück ins Tal geht.

Erfahre mehr über den Weg Film ansehen


Das Grenzmassiv punktet mit weiteren wunderschönen Touren!

Zimba | © Montafon
Rätikon

Golmer Seenweg

7,3 km
2:40 h
mittel
Der Weg lässt einem über allem schweben, denn auf dem Höhenweg sind Blicke auf die imposanten Kalkfelsen des Rätikon sowie die Vandanser Steinwand mit der Zimba garantiert. Von der Bergstation Grüneck geht es über den Golmer Höhenweg auf das Golmer Joch und das Kreuzjoch. Talwärts geht es an idyllische Bergseen, Mooren, Alpwiesen und der Außergolm-Alpe vorbei.
Erfahre mehr


Entdecke mächtig aufragende Felswände und Felszinnen!

Amreis Tipp


Das Gauertal ist für mich einer der schönsten Talabschlüsse der Alpen!

Dieser Ort ist ein gutes Beispiel für die Alp- und Maisäßkultur des Tales. Doch wer weiß heute noch, was ein „Maisäß“ überhaupt ist? Das Wissen darüber, wie diese Kulturlandschaft entstanden ist, geht leider langsam verloren, deshalb wurde der Gauertaler AlpkulTour-Weg eingerichtet. Am besten kommst Du im Herbst, da ist das Farbenspiel besonders prächtig.

Deine Amrei