Verwall im Montafon

Unterschiedliche Lebensräume inmitten des Europaschutzgebiets

Dieser Gebirgszug erstreckt sich von Vorarlberg bis Tirol und zeichnet sich durch seine weitgehende Unberührtheit und Einsamkeit aus. Das hat das Verwall insbesondere seinem Status als Natura-2000-Gebiet, das den Erhalt seltener und gefährdeter Arten und Lebensräume in Europa gewährleisten soll, zu verdanken. Mit ca. 120 Quadratkilometer ist es das größte Schutzgebiet Vorarlbergs, und damit ein höherer Wert als in den meisten österreichischen Nationalparks. 

Das Verwall bietet Dir eine ganz besondere Erfahrung mit der Natur: Unwirtliches Klima, Grasland und felsdurchsetztes Gelände sind zunächst ein hartes Pflaster für Pflanzen- und Tierwelt, die sich bestens daran angepasst haben und ihre Vorzüge genießen. Durch die Abgeschiedenheit und Ruhe des Gebietes haben es gefährdete Vogelarten wie Steinadler, Wanderfalke und Uhu, aber auch andere Wildtiere, gelernt einen Rückszugsort zu finden, an dem sie sich ungestört fühlen. 



Wiegensee | © Montafon Tourismus GmbH, Stefan Kothner

Fernwanderweg der Extraklasse

Montafoner Verwallrunde

... führt durch das Europaschutzgebiet Verwall zwischen der Talsohle der Litz bis zu den hohen Gipfeln der Verwallgruppe. Ein Rückzugsgebiet für seltene Vögel und Tiere sowie für Weitwanderer, die gerne abseits belebter Wege unterwegs sind. Die Seen, Moore, Latschen- und Kiefernwälder am Übergang von den Rand- zu den Zentralalpen und die Aussichten auf die Gipfel genießt man meist allein.

Die zwei Etappen bieten sich perfekt für einen Wochenendausflug an!

Zur Mehrtagestour


Der Erlebnisraum Verwall ist der richtige Ort, um in unberührter Natur die Seele baumeln zu lassen.

Was genau kannst Du bei einer Wandertour durch diesen Gebirgszug erwarten?

Dank seiner geringen Höhe – keiner der Vorarlberg Gipfel überschreitet die 3.000er Grenze – und einem umfassenden Netz an Wanderwegen in mittlerer Höhenlage, ist das Verwall hervorragend für jene Wanderer und Bergsteiger geeignet, die längere Wanderwege ohne allzu viel Höhenmeter suchen. Auf Panoramawegen erblickst Du das Silvrettagebirge mit dem höchsten Berg Vorarlbergs, dem Piz Buin.

Auf teils einsamen, verlassenen Wegen findest Du die richtige Abwechslung zum sonst eher hektischen Alltag und kehrst mit einer Seelenruhe zurück, an die Du dich immer wieder gerne zurückbesinnst. Der Erlebinsraum Verwall ist aufgrund seiner abgeschiedenen Lage sehr natürlich und für alle Sinne enorm bereichernd. Der kraftvoll-frische Duft der beeindruckenden Mooslandschaften wirkt wohltuend auf Körper und Geist. Die teils raue, aber natürliche Schönheit setzt enorme Kräfte in Dir frei. Romantische Momente, vor allem in die Abenddämmerung hinein, sind Deinen Liebsten und Dir vorbehalten, die Dir lange in Erinnerung bleiben werden und bestimmt einen Platz im Fotoalbum verdient haben.

Mit seinen mystischen Gebirgsseen und zahlreichen Mooren erinnert dieser Erlebnisraum an die Weiten der Tundra.  Bestes Beispiel dafür ist der wunderschöne Langsee, der im hinteren Silbertal auf 1.950 hm im liegt, oder der Wiegensee, der älteste Naturstausee inmitten einer einzigartigen Moorlandschaft im Montafon. Im Erlebnisraum Verwall kannst Du dich intensiv mit der Natur, den Bergen im Montafon, aber auch mit Dir selbst, auseinandersetzen.  Hier findest Du genau die richtige Balance zwischen Abschalten, Genießen und Spannung.



Streifzug durch den Erlebnisraum Verwall

Die interaktive Karte zeigt Dir besonders sehenswerte Orte, an denen Du unbedingt einen Halt einplanen solltest.

Wiegensee | © Montafon Tourismus GmbH Schruns, Andreas Haller
Eines der bekanntesten Moorgebiete im Verwall

Wiegensee

Aufgenommen beim Montafon Arlberg Marathon 2018 - powered by Sparkasse  | © Montafon Tourismus GmbH, Schruns
Pure Idylle mit Blick auf den mächtigen Patteriol

Langsee

Montafoner Resonanzen - Bergmesse und Weisenblasen mit anschließendem Frühschoppen am Rellseck Bartholomäberg | © Markus Rudigier
Eine prähistorische Siedlungsgeschichte

Rellseck

mit Christian Kuehs  | © Montafon Tourismus GmbH/WOM-Medien
Ein vielfältiger Moorkomplex und Spitzenbiotop

Hochmoor Wildried

Knappenwanderung Silbertal über Bartholomäberg nach Schruns | © Montafon Tourismus GmbH
Dem Montafoner Adel auf der Spur

Der Kristbergsattel



Der Sagenwanderweg

Der Erlebnisraum Verwall war einst Schauplatz vieler Ereignisse.

Der Sagenwanderweg erzählt von Sagen und Legenden, die sich im Montafon oft um die früher am Kristberg und Bartholomäberg ansässigen Bergleute drehen, aber auch um christliche Ereignisse und moralische Verfehlungen. Entlang von spannenden Schauplätzen im einstigen Bergbaugebiet, verläuft der Weg meist im schattigen Wald, bietet aber auch schöne Ausblicke ins Verwall und nach Silbertal.

Das Silbertal ist ein geheimnisvolles und sagenumwobenes Seitental des Montafons. Bereits seit Jahrhunderten erzählen sich die Menschen die Montafoner Sagen und tragen so die Vergangenheit bis heute in die Gegenwart. Tauche ein in dieses Erlebnis und gehe den Spuren der Vergangenheit nach.

Erfahre mehr über diese Tour


Natur pur - Idylle zwischen Gipfel und Wasser!

Themenwege und Wandertouren, die Dir gefallen könnten

© Montafon
Verwall

Siedlungsgeschichteweg

7,1 km
2:30 h
mittel

Der Siedlungsgeschichteweg zeigt, was das Montafon für die ersten Siedler so attraktiv machte. Die anspruchsvolle Ortsrunde verläuft oberhalb von Bartholomäberg, teils über den originalen Bergknappenweg zum Besucherbergwerk sowie über Wiesen und Weiden zurück. Dabei wandert der Blick auf das Rätikon mit seinen markanten Gipfeln fast die komplette Tour über mit.

Erfahre mehr


Lass Dich verzaubern und gehe auf Entdeckungstour

Amreis Tipp


Montafonerinnen und Montafoner erzählen gern.

Deshalb sind Sagen und Legenden auch fester Bestandteil unseres Kulturguts. So tragen wir unsere Vergangenheit in die Gegenwart. Auch viele Begriffe der Montafoner Mundart werden auf diese Weise weitergegeben und gehen nicht verloren.

Ich lege dir den Sagenwanderweg im Silbertal ans Herz.

Deine Amrei