Schesaplana | © Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH, Christian Häusser
Rätikon

Schesaplana Gipfelweg

Themenweg

  • aussichtsreich
  • Gipfel-Tour
  • Hin und zurück
  • Einkehrmöglichkeit
  • Bergbahnauf-/-abstieg
  • ausgesetzt

Gipfeltour auf den höchsten Berg des Rätikons - die Schesaplana, welche Dich mit einem atemberaubenden Panorama belohnt.

Der Gipfel der Schesaplana liegt auf der Grenze zwischen Österreich und der Schweiz und bildet gleichzeitig den höchsten Punkt im Rätikon. Der Fast-Dreitausender ist besonders an schönen Tagen ein beliebtes Wander-/Ausflugsziel, da man von fast keinem anderen Nachbarberg so ein fantastisches und vielseitiges Panorama hat. Ein besonderer Hingucker ist natürlich der Lünersee, die türkis-blaue Perle des Rätikons, welcher Du fast auf der ganzen Tour mit Blick zurück oder nach vorne bestaunen kannst.

Die ersten Höhenmeter werden mit der Lünerseebahn bewältigt. Beim Lünersee angekommen gehst Du der rechten Seeuferseite auf dem breitem Uferweg entlang bis zum Wegweiser, der die Totalphütte angibt. Von dort an geht es aufwärts. Nach ca. einer guten Stunde erreichst Du das erste Etappenziel, die gut besuchte Totalphütte.

Der Ausblick von der Totalphütte ist bereits sehr beeindruckend. Wer will kann hier eine Pause einlegen. Doch es ist erst die Hälfte geschafft. Ab der Hütte geht es auf steinigem Gelände weiter bergwärts, am Totalpsee und Zollwachhaus vorbei zum Schesaplanasattel. Du hast es bald geschafft. Ab dem Schesaplanasattel sind es nur mehr 55 Höhenmeter bis zum Gipfel der Schesaplana. Kurz darauf erreichst Du das Gipfelkreuz. Eine Pause hast Du Dir mehr als verdient. Der Ausblick belohnt Dich für Deine Anstrenungen hinauf. Retour geht es auf dem gleichen Weg.

Lass Dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

 

Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: Brand Lünerseebahn

 

Fahrplan: www.vmobil.at

 

Anreise mit der Bahn ins Montafon

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

 

Fahrplan: www.oebb.at

Auf der A14 bis zur Autobahnausfahrt Brandnertal und weiter af der L82 nach Brand bis in den Talkessel (Ende des Tals) zu der Talstation der Lünerseebahn fahren.

Kostenpflichtige Parkplätze befinden sich an der Talstation der Lünerseebahn in Brand.

gute, knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil, Wanderrucksack inkl. Verpflegung und Getränke sowie Sonnen- und Regenschutz mitnehmen, Wanderstöcke zu empfehlen

Unter Zuhilfenahme der Lünerseebahn lässt sich der Aufstieg um etwa eine Stunde verkürzen. Wer die 400 Höhenmeter zum Lünersee zu Fuß hinter sich bringen möchte, muss den Bösen Tritt, einen teilweise versicherten Steig, bewältigen.

Einkehrmöglichkeiten bieten Dir auf dieser Tour:



Tourendetails

  • Strecke
    10,3 km
  • Dauer
    5:20
  • Aufstieg
    1001 hm
  • Abstieg
    1001 hm
  • Höchster Punkt
    2965 m
  • Tiefster Punkt
    1973 m
  • Schwierigkeit
    schwierig

Eigenschaften

    Technik 4 von 6
    Kondition 5 von 6
    Erlebnischarakter 3 von 6
    Landschaft 5 von 6

Beste Jahreszeit



Karte & Downloads

Schesaplana | © Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH, Christian Häusser
Lünersee | © Montafon
Ausblick Gipfel Schnesaplana | © Montafon
Blick zur Totalphütte | © Montafon
Kurz unterhalb der Totalphütte | © Montafon
Vorarlberger Wanderwegekonzept | © Montafon


Weitere Touren im Alpenmosaik Montafon

Einmalige Wandererlebnisse im Frühjahr, Sommer und Herbst erleben