Kirche Vandans | © Montafon
Tal

Baukulturweg

Themenweg

  • kinderwagengerecht
  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • familienfreundlich
Der Baukulturweg macht anhand typischer Montafoner Bauten sichtbar, wie die Architektur von der Lebensart der Menschen und unterschiedlichen Wirtschaftsformen beeinflusst wird. Von der Kirche aus geht es talauswärts den Dammweg hoch, durch den Wald zum Spielplatz mit Grillstation und weiter zum Kalkofen. Ein asphaltierter Wiesenweg führt zur Golmerbahn mit schönen Ausblicken nach Bartholomäberg und zu den Rodunder Seen, dann an der Ill entlang zurück ins Ortszentrum.
An vielen Montafoner Bauten lässt sich ein Stück Zeitgeschichte ablesen. Traditionelle Bauweisen treffen hier mit aktuellen Lebensentwürfen zusammen. Vor allem ist die regionale Baukultur ein Spiegel unterschiedlicher Wirtschaftsformen des Tourismus, der Energiewirtschaft und der Landwirtschaft. Wie konkret sich die Nutzung von Naturressourcen, die Kulturlandschaft und die Lebensart der Menschen auf die Architektur auswirkt, zeigt der Vandanser Baukulturweg.

Beginnend im Ortszentrum bei der "alten" und "neuen“ Kirche von Vandans führt Dich der Weg talauswärts zum Mustergilbach. Nachdem Du ihn überquert hast folgst Du linkerhand der Dammkrone bis zur Valkastielstraße in welche Du links abbiegst.

 

Nach wenigen Meter passierst Du die Dammschläuse des Mustergielbachs, welcher zu Beginn des 20. Jhd. errichtet wurde um Vandans vor Muren und Überschwemmungen zu schützen. Hier befindet sich auch der Waldspielplatz "Gemsle", ein schöner Spielplatz, welcher 2019 renoviert und mit vielen tollen Spielgeräten ausgestattet wurde. Der Wald spendet hier im Sommer Schatten um sich entspannt vergnügen zu können.

 

Entlang eines kleinen Fußweges geht es wieder wenige Höhenmeter hinunter Richtung Ortskern. Beim Kindergarten der Gemeinde Vandans lädt der angrenzende Spielplatz zur Rast und Spiel ein. Nun verläuft der Weg wieder ein paar Höhenmeter bergauf zum "Mangahüsli", ein besonders schönes und reich verziertes Montafonerhaus, und weiter bis zur Dammkrone des Rellsbachs. Der Rellsbach ist einer der vier Wildbäche, welche den Ort umschließen. Über einen kurzen Wiesenweg kommst Du direkt in den Ortsteil Innerbach. Vorbei an der geschichtsträchtigen Montafoner Krauthobelfabrik und der Talstation der Golmerbahn, verläuft der weitere Weg am Gehsteig bis hin zu den Rodunder Stauseen. Diese Seen sind Ausgleichsbecken der hier betriebenen Wasserkraftwerke. Auf den letzten Meter talauswärts zurück ins Ortszentrum lädt der Rad- und Spazierweg an der Ill zum Flanieren ein. 

Lass dein Auto doch einfach stehen

Die Landbusse verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Halbstunden-Takt ab Bahnhof Schruns.

 

Bushaltestelle vom Start/Ziel der Tour: Vandans Fa. Form oder Bahnhof Kaltenbrunnen

 

Fahrplan: www.vmobil.at

 

Anreise mit der Bahn ins Montafon

Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

 

Fahrplan: www.oebb.at

 

Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon. Hier biegst Du dann rechts Richtung Vandans ab. 

Parken kannst Du direkt beim Gemeindeamt in Vandans. 

Aktivkarte

Witterungsangepasste Kleidung

Festes Schuhwerk mit guter Profilsohle

Den Eiskaffee in der Konditorei Greber solltest Du Dir nicht entgehen lassen.


Tourendetails

  • Strecke
    6,1 km
  • Dauer
    1:40
  • Aufstieg
    101 hm
  • Abstieg
    101 hm
  • Höchster Punkt
    702 m
  • Tiefster Punkt
    632 m
  • Schwierigkeit
    leicht

Eigenschaften

    Technik 1 von 6
    Kondition 2 von 6
    Erlebnischarakter 6 von 6
    Landschaft 4 von 6

Beste Jahreszeit



Karte & Downloads

Manga Hüsli | © Montafon
Kirche Vandans | © Montafon
Friedhofskirche Vandans | © Montafon
Bildstöckli Vandans | © Montafon
Kirche Vandans | © Montafon
Vandans | © Montafon
Vandans | © Montafon
Kirche Vandans | © Montafon
Vandans | © Montafon
Vandans | © Montafon
Vandans | © Montafon


Weitere Touren im Alpenmosaik Montafon

Einmalige Wandererlebnisse im Frühjahr, Sommer und Herbst erleben