Volksmusik am Berg

Schruns-Tschagguns | 27.08.2022 | Sa | 11:00 - 15:00 Uhr

Kapellrestaurant | Hochjoch Bahn Bergstation | 6780 Schruns

Volksmusik am Berg führt uns in diesem Jahr auf den Hausberg von Schruns, das Hochjoch. Mit seinem Angebot „Alpinismus zum Ausprobieren“ ist er höchst attraktiv für Familien. Und mit seinen Einkehrmöglichkeiten ist er für alle ein Anziehungspunkt, besonders wenn, wie an diesem Samstag, beste Life-Musik das Angebot rundet. Das 5er Gspann war schon bei der Eröffnung dabei, nun spielen die fünf aus Kärnten beziehungsweise Tirol stammenden Musiker mit Steirischer Harmonika, Flügelhorn, Basstrompete, Tuba und Gesang ab 11 Uhr im Kapellrestaurant. Diese attraktive Gastwirtschaft liegt auf 1850 Metern Seehöhe und bietet von ihrer großzügigen Sonnenterasse aus den Blick auf 200 Berggipfel. Noch höher hinaus geht es auf die Wormser Hütte, die auf 2307 Meter Seehöhe liegt. Ein Stück des Weges ist mit Bergbahnen zu bewältigen, aber diese urige Berghütte will in jedem Fall erwandert werden. Wenn man früh genug aufbricht, so hört man das Michl-Trio dort von 12-15 Uhr spielen hören.

Bergstation Alpilabahn – Kälbersee – Speichersee von 11:30–13:30 Uhr sowie 15:00–16:00 Uhr

Ein Teil der Veranstaltungen der „Volksmusik am Berg“ findet in diesem Jahr mit dem Titel „Windwerk am Berg“ statt. Unter der Konzeption und Gesamtleitung von Tristan Uth und Thomas Ludescher wird eine besondere und neue Art der Musikdarbietung präsentiert, die wenige Male schon an anderen Orten stattgefunden hat.
Das Ensemble „Windwerk“ ist aus dem sehr erfolgreichen „Sinfonischen Blasorchester Vorarlberg“ hervorgegangen. Dessen langjähriger künstlerischer Leiter Thomas Ludescher, unter anderem Professor am Konservatorium „Claudio Monteverdi“ in Bozen, hat auch die Konzeption für „Windwerk“ erarbeitet.
Der Begriff „Wind“ steht für die Luft, die die Instrumente zum Klingen bringt und suggeriert auch die freie Landschaft, in der die Aufführungen stattfinden. Der Wortteil „Werk“ hingegen meint das kompositorische Werk, das aufgeführt wird.
An diesem Samstagmittag am Hochjoch in Schruns spielen verschiedene Teil-Ensembles des „Windwerk“. Ein Saxophonquartett ist zu hören auf der Bergstation der Hochalpila-Bahn, ein Posaunenquartett musiziert am Kälbersee, während eine Formation aus Brass und Percussion am Speichersee aufspielt. Das alles geschieht zwischen 11:30-13:30 Uhr. Dann, von 15:00-16:00 Uhr treffen sich alle drei Teilgruppen des „Windwerk“ im Kapellrestaurant zu einer gemeinsamen Darbietung, dirigiert von Tristan Uth.

Eintritt frei, gültiges Liftticket erforderlich

 

Kapellrestaurant | Hochjoch Bahn Bergstation | 6780 Schruns