bewusstmontafon – eine Initiative für das ganze Tal

Für Mensch, Tier und Natur

Ob auf einer genussvollen Alpwanderung, bei einem köstlichen Montafoner Bergfrühstück oder beim mehrgängigen Abendmenü im Hotel – regionale Produkte aus dem Montafon sind die Grundlage für Speisen und Menüs in zahlreichen Hotel- und Gastronomiebetrieben im Tal. In diesem Zusammenhang bist Du mit Sicherheit schon einmal auf das Logo von bewusstmontafon gestoßen. – Was dahintersteckt und welch wichtige Bedeutung der Verein bewusstmontafon für das Tal hat, erfährst Du nachstehend:

Wer steckt dahinter? 

Wie der Name erahnen lässt, steckt hinter der Initiative ein Team aus ehrenamtlichen Mitgliedern, die sich in verschiedenen Arbeitsgruppen leidenschaftlich für die Bewusstseinsbildung und den Erhalt der traditionsreichen Montafoner Kulturlandschaft engagieren. So bemühen sich unter anderem Vertreterinnen und Vertreter aus Hotellerie und Gastronomie um qualitätstouristische und innovative Angebote mit regionalen Produkten; Bäuerinnen verarbeiten kulinarische Köstlichkeiten aus dem Tal zu abwechslungsreichen Buffets und engagierte Züchterinnen und Züchter haben sich zum Ziel gesetzt, die vom Aussterben bedrohten Montafoner Tierrassen wieder heimisch zu machen.

bewusstmontafon | © bewusstmontafon, Patrick Säly

Dafür setzt sich bewusstmontafon ein:

  • …für die Bewusstseinsbildung von regionalen Produkten
  • ...für den Erhalt der Montafoner Kulturlandschaft
  • ...für die Wahrung der Tradition
  • …für den Schutz der zwei eigenständigen Tierrassen im Tal
Alpe Innerkapell | © Montafon Tourismus GmbH/bewusstmontafon

… für die Bewusstseinsbildung von regionalen Produkten

bewusstmontafon steht für die Zusammenarbeit von regionalen Produzentinnen und Produzenten, der Gastronomie und dem Handel im gesamten Montafon. Dabei zielt der Verein darauf ab, eine Bewusstseinsbildung für regionale Produkte aus dem Tal unter Einheimischen und Gästen zu schaffen. Mit dem Logo gekennzeichnete Produkte garantieren also, dass die verwendeten Zutaten und Produkte direkt aus dem Tal stammen. 

Alpe Innerkapell | © Montafon Tourismus GmbH/bewusstmontafon

… für den Erhalt der Montafoner Kulturlandschaft

Rund zwei Drittel der Fläche des Montafon besteht aus Alpgebiet, wovon 2.650 Hektar bewirtschaftet werden. Dabei sind es ca. 500 landwirtschaftliche Betriebe im Tal, meist kleine Familienbetriebe, die sich um die Bewirtschaftung der Flächen kümmert – größtenteils im Nebenerwerb. Dadurch wird nicht nur der Erhalt der wertvollen Montafoner Kulturlandschaft gewahrt, sondern auch ein wichtiger Beitrag für den Tourismus und die Sicherung des Lebensraumes geleistet. 

Sura Kees Herstellung auf Alp Nova | © Montafon Tourismus GmbH Schruns, Stefan Kothner

… für die Wahrung der Tradition

Mit der Bewirtschaftung der Alpen in Form der für das Montafon speziellen Dreistufenlandwirtschaft gehen zahlreiche jahrhundertealte Traditionen einher. So darf das Montafon mit der Sura-Kees-Herstellung beispielsweise auf eine der ältesten Käsetraditionen der Alpen blicken. Noch heute wird die regionale Käsespezialität – oft direkt auf den Montafoner Alpen – in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Die erzeugten Produkte, darunter auch Alpbutter und -käse, sind von höchster Qualität und werden in ausgesuchten regionalen Lädili, in die heimische Gastronomie, über das Montafoner Genusskistli und über die Direktvermarktung unter dem Logo „bewusstmontafon“ verkauft. 

Montafoner Steinschafe | © Montafon Tourismus GmbH, Schruns - Patrick Säly

… für den Schutz der zwei eigenständigen Tierrassen im Tal

Neben dem Montafoner Braunvieh zählt das Montafoner Steinschaf zu den einzigen aus dem Tal stammenden Tierrassen. Letztere ist gar vom Aussterben bedroht. Zum Erhalt dieser außergewöhnlichen Tierrasse setzen sich engagierte Züchterinnen und Züchter aus dem Montafon seit einigen Jahren voller Leidenschaft und Engagement ein – und das mit Erfolg. Heute werden die Qualitäten des Montafoner Steinschafs und Produkte rund um das Tier wieder in ganz Vorarlberg und auch über die Grenzen hinweg geschätzt.  

Hier findest Du die Produkte von bewusstmontafon:

Daneben fungiert der Verein als Vermarkungsplattform für die Mitgliedsbetriebe von bewusstmontafon. Insbesondere regionale Geschäfte sowie die heimische Gastronomie und Hotellerie sind dabei wichtige Partner. Die mit viel Liebe und Sorgfalt hergestellten Produkte der bewusstmontafon-Mitglieder sind zudem im Montafoner Genusskistli – eine prallgefüllte Holzkiste mit allerlei Köstlichkeiten – zu finden. Montafoner Bäuerinnen bereiten aus den regionalen Produkten köstliche Speisen zu, die als das beliebte Bäuerinnenbuffet zu besonderen Anlässen und Veranstaltungen bestellt werden können. 

Eine Übersicht über alle Verkaufsstellen und Produkte bietet der sogenannte Markplatz auf der Webseite von bewusstmontafon sowie der WhatsApp Marktplatz, wo über aktuelle Angebote, Aktionen und neue Produkte der Mitgliedsbetriebe informiert wird. Darüber hinaus ermöglicht der Onlineshop von bewusstmontafon, ausgewählte Produkte bequem nach Hause liefern zu lassen.

Das Montafon blickt auf zahlreiche traditionelle Veranstaltungen, die mit der jahrhundertealten Alpwirtschaft einhergehen. bewusstmontafon liegt viel daran, den Charakter dieser Veranstaltungen und Feste zu wahren und unterstützt daher das Montafoner Sura Kees-Anschnittfest im Sommer sowie den Bura Markt mit Sura Kees-Prämierung im Herbst. Ein fester Bestandteil im Bauernkalender ist natürlich auch der jährliche Alpabtrieb,  bei dem die Heimkehr des Viehs gefeiert wird. Im Rahmen der beliebten Genussabende Ende September/Anfang Oktober verwöhnen zahlreiche Mitgliedsbetriebe aus Gastronomie und Hotellerie Gäste mit köstlichen Menüs rund um regionale Produkte aus dem Montafon.

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren...

Noch nicht das Richtige?
Alle Beiträge