Wetter im Montafon

Bartholomäberg
16°C
Gargellen
14°C
Gaschurn-Partenen
17°C
St. Anton im Montafon
19°C
St. Gallenkirch-Gortipohl
18°C
Schruns-Tschagguns
19°C
Silbertal
17°C
Vandans
19°C

Webcams

Dein Fenster zu uns ins Montafon

Silvretta-Bielerhoehe

2. 052 m, Gaschurn-Partenen

Gastgeber finden

Wir helfen Dir gerne Deine passende Unterkunft zu finden

Unterkünfte

Zimmer / Wohnung 1
Alter der Kinder

MontaPhone

Wir sind persönlich für Dich da

Deine Montafon-Kenner sind für Dich telefonisch & via E-Mail erreichbar von:

Montag bis Freitag 08:00-18:00 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertage 09:00-16:00 Uhr

T. +43 50 6686
E-Mail info@montafon.at
Servicezentrale Montafon | © Montafon Tourismus GmbH, Andreas Haller

Montafon à la Kart(e)

Deine Karte für Dein Erlebnis.

Eschkology mit Sonja & Jan Eschke

59,00

Gargellen | 14.08.2018 | Di | 19:00 - 22:00 Uhr

Hotel Madrisa | Gargellen 39 | 6787 Gargellen

Konzert inklusive 5-Gänge-bewusstmontafon-Menü

Der Blick auf den mächtigen Madrisastock lässt einem schon das Herz aufgehen. Ganze 2.826 Meter ragt das Madrisahorn übers Meer. Dabei hat die karge Hochgebirgslandschaft vor Jahrmillionen selbst den Meeresboden eines Ur-Ozeans gebildet. Überall tritt hier an der Nahtstelle zwischen Rätikon und Silvretta die Schöpferkraft der Natur zutage. Immer wieder blitzt ein Felsstück aus Afrika wie aus einem Fenster im Gestein. Da kann man durchaus in gläubiges Staunen fallen.
Das Duo „Eschkology“ möchte beim „bewusstmontafon-Menü“ dennoch nicht über religiöse letzte Dinge diskutieren. Diese theologische Disziplin klingt nur ähnlich. 

Beim Anblick des mächtigen Madrisastocks mit seinem 2.826 Meter hohen Horn kann man durchaus in gläubiges Staunen fallen. Überall tritt hier an der Nahtstelle zwischen Rätikon und Silvretta die Schöpferkraft der Natur zutage. Wie aus einem Fenster im Fels blitzen Gesteinsschichten der Afrikanischen Platte hervor. Doch auch wenn im Name des Duos „Eschkology“ die theologische Disziplin der Lehre von den letzten Dinge, der Eschatologie, anklingt: Jan und Sonja Eschke möchten beim „bewusstmontafon-Menü“ nicht über religiöse Dinge diskutieren. Ihre Bibel ist das „Great American Songbook“. Neben den Hits aus Film und Musical hat das Paar noch einiges kennen gelernt. Die Sängerin arbeitete im Theater mit Komponisten und Dirigenten wie Michael Giehlen oder Krzystof Penderecky, sang in Clubs mit der Jazzlegende Joe Haider. Jan Eschke begleitete am Klavier Thomas Hampson in der Mailänder Scala, aber auch Georg Ringsgwandl und Rebekka Bakken. Das deutsche Jazz-Duo gibt sich bescheiden: „Durch unsere Mitwirkung bei größeren Formationen entstand das Bedürfnis, auch im kleinen Rahmen unsere hohen qualitativen Maßstäbe umzusetzen. Gerade die intime Stimmung eines Duos reizte uns, ein facettenreiches Programm zu erarbeiten. Wir laden die Hörer ein, unsere Freude an unterschiedlichen Musikstilen mit uns zu teilen.“

Konzert inklusive 5-Gänge-bewusstmontafon-Menü mit regionalen Produkten 
Reservierung erforderlich bei Hotel Madrisa, T. +43 5557 6331, oder auf gast@madrisahotel.com

Veranstaltungsort: Hotel Madrisa Gargellen

Weitere Informationen auf Montafoner Resonanzen.